Kurz und knapp

In den verbliebenen Laufblogs wird in diesen Tagen Bilanz gezogen über das noch nicht ganz beendete Jahr. Sehr beachtlich sind meist die dabei genannten Kilometersummen. Ich selbst hätte meine für dieses Jahr gar nicht parat, wenn mir Straka die Auswertung nicht per Click angeboten. Also in Kürze: 45 registrierte Läufe, 424 Kilometer und nicht einmal … Kurz und knapp weiterlesen

Kontraste

Wie groß die Kontraste im Herbst sein können, zeigt der Vergleich meiner Läufe vom Mittwoch un Freitag. Während mich am Mittwoch prächtigster Sonnenschein auf der Drachenrunde über den Petrisberg verwöhnt hat, war heute früh die ganze Welt, also zumindest die in Olewig, in dichten Nebel gehüllt. Im Tiergartental also eine kurze Runde, denn am Samstag … Kontraste weiterlesen

Frisch und fröhlich

Es wurde mal wieder Zeit: Ein gemeinsamer Morgenlauf mit Weinbergschnecke Anne muss nicht zwangsläufig in die mit Rebstöcken bepflanzten Geländeareale bei Olewig führen. Vielmehr ist es die auch nicht ganz flache Kernscheidrunde, die sich bei unseren gelegentlichen Fahrtspielen zu früher Stunde so langsam zum Favoriten mausert. Zwar sind es dann in der Regel nur 50 Minuten, … Frisch und fröhlich weiterlesen

In die Sonne

Das Weihnachtsfest ist vorüber. Es waren schöne Tage in der fränkischen Heimat. Viel Familie, viele Gespräch, gutes Essen, reichlich Trinkbares. Da kommt es einem nach der Rückkehr Zuhause irgendwie sonderbar still vor. Der dicke Nebel trägt zur meditativen Stimmung bei, dabei war doch ein sonniger Tag vorhergesagt. Alles Warten und der Blick auf die Wetter-App … In die Sonne weiterlesen

Festival der Farben

Wenn die Sonne scheint, sind diese Tage in der Moselregion ein Traum, ein Feuerwerk der Farben. Gelb, rot, braun, grün, und dazu ein traumhaft azurblauer Himmel. Die meisten Weinberge sind abgeerntet, einige bereits mit winterhart zurückgeschnittenen Reben. Das ist schade, denn gerade jetzt verwandelt der Herbst auch die deren Blätter in bunte Kunstwerke. Aber ich … Festival der Farben weiterlesen