Neuseeland: Abel Tasman Trail – Ein Reisetagebuch in Zeiten von Corona (Teil 11)

Die Corona-Lage in Deutschland normalisiert sich zunehmend. Auch der Samstagslauftreff wird nun hoffentlich wieder zu eine regelmäßigen Sache. Zwar regnet es an diesem Wochenende, dennoch ist der Gemeinschaftslauf erneut eine prima Sache. Nicht ganz so anspruchsvoll wie vor einer Woche, die Distanz ist aber wieder exakt ein Halbmarathon. Aber es ist dennoch Zeit für die … Neuseeland: Abel Tasman Trail – Ein Reisetagebuch in Zeiten von Corona (Teil 11) weiterlesen

Laufen mit Freunden – endlich!

Besondere Ereignisse erfordern eine Unterbrechung meines Reisetagebuchs und eine Zwischeneinlage für den klassischen Laufblog. Dass dieses besondere Event ein Samstagslauf in Gruppenstärke ist, wäre vor der unseligen Corona-Pandemie nicht denkbar gewesen. Aber die Zeiten ändern sich ... In Rheinland-Pfalz ist das gemeinsame Laufen mit anderen tatsächlich seit dem vergangenen Mittwoch wieder erlaubt. Sofern die Abstandsregeln … Laufen mit Freunden – endlich! weiterlesen

Neuseeland: Rotorua District – Ein Reisetagebuch in Zeiten von Corona (Teil 6)

In Neuseeland dürfen nun die gestrandeten Touristen aus Deutschland ausreisen. Zum Abschied und zur Selbsterbauung stellen die Einheimischen Teddybären in die Fenster. Uns ist das alles zum Glück erspart geblieben. Denn wir sind kurz vor dem Shut Down der Inseln noch planmäßig heimgeflogen. Hier also Teil 6 meines Reistagebuchs. Es fasst zwei Tage im Rotorua … Neuseeland: Rotorua District – Ein Reisetagebuch in Zeiten von Corona (Teil 6) weiterlesen

Viel Eifel, ein Maar und die Freuden und Leiden eines Halben

Der Maare-Mosel-Lauf gehört zu den schönsten Halbmarathons in unserer Region. Nachdem die vergangenen Wochen ganz gut bei mir gelaufen waren, habe ich mich tatsächlich entschieden, dort nach langer Zeit mal wieder mein Glück auf 21 Kilometern zu versuchen. Mit Christoph und Bosko, unserem neuen Lauftrefffreund war das eine schöne Sache. Christoph ist in seiner Marathonvorbereitung … Viel Eifel, ein Maar und die Freuden und Leiden eines Halben weiterlesen

Berlin, Begegnungen und besondere Momente

Freundschaften sind eine tolle Sache. Um sie zu pflegen, lohnt es sich auch, zumindest ab und zu weite Entfernungen zu überwinden. Da Weinbergschnecke Anne entschieden hat, ihren Lebensmittelpunkt in die Hauptstadt Deutschlands zu verlegen, war nun also der versprochene Besuch in Berlin angesagt. Da sich bei zwei kürzeren Testläufen das Knie wieder friedlicher gezeigt hatte, … Berlin, Begegnungen und besondere Momente weiterlesen

Zwangspause

Der Frühling ist da, aber auch der Frust. Denn nach dem wunderbaren Samstagslauf und einer Morgenrunde am Montag hat sich mein Knie wieder gemeldet. Irgendetwas ist da passiert. Keine sichtbare Schwellung, aber dennoch das Gefühl ... Da drückt etwas gegen meinen sensiblen Knorpel unter der Kniescheibe und verursacht eine dumpfen Schmerz. Zwangspause also. Und das … Zwangspause weiterlesen

Schnee!

Die überzuckerte Landschaft und die in frostigen Temperaturen erstarrten Wasserflächen haben mich am Dienstag bei der leicht verkürzten Drachenrunde über den Petrisberg begeistert. Schnee ist schließlich keine sehr häufige Erscheinung in Trier. Meine noch wenig getragenen Salomon SpeedCross sind dafür wie gemacht. Viel Gripp, viel Halt, bequemes Fußbett und auch noch wasserabweisend. Das macht Spaß. … Schnee! weiterlesen

3 + Mosel

Wieder ist eine Woche des neuen Jahres Geschichte. Der Sonntag noch sonnig und wie gemacht für einen schönen Spaziergang über den Petrisberg. Die Drachenrunde in leicht variierter Form und mit ausreichend Zeit für das Panorama über die Stadt und vom Partnerschaftsgarten Trier-Xiamen, wo die chinesische Keramik leider nicht dem Winter an der Mosel standhält. Hier … 3 + Mosel weiterlesen