Hospizlauf 2020 – Etwas anders, aber dennoch schön

"Ein schöner Lauf, aber eine furchtbare Strecke." Ganz so dramatisch wie es Marc nach 24 Kilometern kommentiert, ist der inoffizielle Hospizlauf des Lauftreffs Olewig nicht. Aber eine solche Strecke, fast ausschließlich auf Asphalt und mit ziemlich unendlichen Geraden ... Das strapaziert das Laufwerk doch enorm und ist nur in guter Gesellschaft gut zu überstehen. Weil … Hospizlauf 2020 – Etwas anders, aber dennoch schön weiterlesen

Neuseeland: Pfannkuchenfelsen und Wildnis – Ein Reisetagebuch in Zeiten von Corona (Teil 13)

https://youtu.be/sMeu6Hz_njY Vorab ein kleines Update zum Thema Laufen: Wieder ein schöner Samstagslauf. Die große Runde über Konz-Roscheid stand an. 22 wunderbare Kilometer. Und unter der Woche die üblichen Stundenläufe. Dreimal pro Woche, na gut, es waren wieder vier Läufe, der vierte aber nur 7,5 Kilometer. Das scheint das Knie zu vertragen. Es wird aber auch … Neuseeland: Pfannkuchenfelsen und Wildnis – Ein Reisetagebuch in Zeiten von Corona (Teil 13) weiterlesen

Grenzwertig toll

Nach einem solchen Gemeinschaftserlebnis muss mal wieder ein reiner Laufbeitrag sein. Beim Samstagslauf vor einer Woche wurde die Idee geboren, doch mal wieder den Grenzpfad zu laufen. Das ist eine Traumschleife des Saar-Hunsrück-Steigs, die üblicherweise von fitten Wanderern bewältigt wird. 16 Kilometer mit knapp 700 Höhenmetern. Veranschlagte Wanderzeit: 5 Stunden. Etwas Initiative schadet nicht. Nach … Grenzwertig toll weiterlesen

Abschied und Neustart – Neuseeland-Reistagebuch in Zeiten von Corona (Teil 12)

Ein Samstagslauf mit Freunden ist eine tolle Sache. Da macht dann auch der Regen auf dem Rückweg nichts aus, so wie heute. In Neuseeland war Regen trotz aller Unkenrufe nur an einem Tag im Norden der Südinsel ein Thema. Nach dem Wiedersehen mit Jan standen zwei Wochen als Trio an. SO GEHT ES WEITER Gut … Abschied und Neustart – Neuseeland-Reistagebuch in Zeiten von Corona (Teil 12) weiterlesen

Neuseeland: Abel Tasman Trail – Ein Reisetagebuch in Zeiten von Corona (Teil 11)

Die Corona-Lage in Deutschland normalisiert sich zunehmend. Auch der Samstagslauftreff wird nun hoffentlich wieder zu eine regelmäßigen Sache. Zwar regnet es an diesem Wochenende, dennoch ist der Gemeinschaftslauf erneut eine prima Sache. Nicht ganz so anspruchsvoll wie vor einer Woche, die Distanz ist aber wieder exakt ein Halbmarathon. Aber es ist dennoch Zeit für die … Neuseeland: Abel Tasman Trail – Ein Reisetagebuch in Zeiten von Corona (Teil 11) weiterlesen

Laufen mit Freunden – endlich!

Besondere Ereignisse erfordern eine Unterbrechung meines Reisetagebuchs und eine Zwischeneinlage für den klassischen Laufblog. Dass dieses besondere Event ein Samstagslauf in Gruppenstärke ist, wäre vor der unseligen Corona-Pandemie nicht denkbar gewesen. Aber die Zeiten ändern sich ... In Rheinland-Pfalz ist das gemeinsame Laufen mit anderen tatsächlich seit dem vergangenen Mittwoch wieder erlaubt. Sofern die Abstandsregeln … Laufen mit Freunden – endlich! weiterlesen

Neuseeland: Auf in den Süden (Ein Reistagebuch in Zeiten von Corona, Teil 10)

Leichte Entspannung bei den Kontaktbeschränkungen. Angesichts der geringen Infektionszahlen im Trierer Land hätte es hier durchaus mehr sein dürfen. Besonders die gesperrte Grenze nach Luxemburg lässt sich nicht mehr nachvollziehen. Nach einem schönen 20-Kilometer-Lauf im Landregen und einem netten Brunch ist nun Zeit und Muße für einen neuen Teil des Reisetagebuchs. Die Nordinsel lassen wir … Neuseeland: Auf in den Süden (Ein Reistagebuch in Zeiten von Corona, Teil 10) weiterlesen

Neuseeland: Rotorua District – Ein Reisetagebuch in Zeiten von Corona (Teil 6)

In Neuseeland dürfen nun die gestrandeten Touristen aus Deutschland ausreisen. Zum Abschied und zur Selbsterbauung stellen die Einheimischen Teddybären in die Fenster. Uns ist das alles zum Glück erspart geblieben. Denn wir sind kurz vor dem Shut Down der Inseln noch planmäßig heimgeflogen. Hier also Teil 6 meines Reistagebuchs. Es fasst zwei Tage im Rotorua … Neuseeland: Rotorua District – Ein Reisetagebuch in Zeiten von Corona (Teil 6) weiterlesen

Viel Eifel, ein Maar und die Freuden und Leiden eines Halben

Der Maare-Mosel-Lauf gehört zu den schönsten Halbmarathons in unserer Region. Nachdem die vergangenen Wochen ganz gut bei mir gelaufen waren, habe ich mich tatsächlich entschieden, dort nach langer Zeit mal wieder mein Glück auf 21 Kilometern zu versuchen. Mit Christoph und Bosko, unserem neuen Lauftrefffreund war das eine schöne Sache. Christoph ist in seiner Marathonvorbereitung … Viel Eifel, ein Maar und die Freuden und Leiden eines Halben weiterlesen