Kontraste

Wie groß die Kontraste im Herbst sein können, zeigt der Vergleich meiner Läufe vom Mittwoch un Freitag. Während mich am Mittwoch prächtigster Sonnenschein auf der Drachenrunde über den Petrisberg verwöhnt hat, war heute früh die ganze Welt, also zumindest die in Olewig, in dichten Nebel gehüllt. Im Tiergartental also eine kurze Runde, denn am Samstag … Kontraste weiterlesen

Der Schmerz vor dem Marathon

Wikipedia weiß mehr: „Tapering bezeichnet die Reduktion des Trainingsumfangs vor einer großen Ausdauerbelastung (Wettkampf). Der Begriff ist vom englischen Begriff „Tapering“ („Zuspitzung“ oder „Reduktion“) abgeleitet.“ So soll es also laut der Schwarmintelligenz des Internetlexikons sein: Zwei Wochen vor einem Marathon darf sich der Körper noch einmal erholen. Nach wochenlanger Vorbereitung mit unzähligen Kilometern und einigen … Der Schmerz vor dem Marathon weiterlesen

Völlig unverkrampft

Eine Rekomwoche mit etwas reduzierten Distanzen. Der Tempodauerlauf gestern war trotz der Kürze von zehn Kilometern ganz schön anstrengend. Na ja, wer dafür die flachste der Morgenlaufstrecken mit 180 Höhenmetern nutzt, ist selbst schuld. Als Laufkolumnist bin ich auch noch aktiv. Heute mal wieder mein aktueller Text auch an dieser Stelle. Vielleicht sehen wir uns … Völlig unverkrampft weiterlesen

Drei Läufer im Himmel

Gestern beim Morgenlauf war wieder herrlichstes Wetter. Angesichts einer Fülle beruflicher Termine blieb mir nicht die Zeit, das Rätsel um die im letzten Beitrag angesprochene neue Laufkolumne zu lösen. Es ist mein persönlicher Nachruf auf drei  Persönlichkeiten der regionalen Laufszene, die uns leider in diesem Jahr verlassen haben. Drei Läufer im Himmel Die Läuferszene in … Drei Läufer im Himmel weiterlesen

Über Nacht an der Mosel

Heute früh wieder ein schöner Morgenlauf mit Anne. Dabei haben wir auch darüber gesprochen, wie das Wochenende wird. Der Hospizlauf von Koblenz nach Trier steht an, den ich wieder mit Freunden aus meinem Lauftreff als Staffel absolvieren werde. Noch immer habe ich im Hinterkopf, das auch irgendwann einmal mit Freunden unseres Laufblogstammtischs anzugehen. Vielleicht klappt … Über Nacht an der Mosel weiterlesen

Der Genießer schweigt

Die ältere Dame macht ihrem Unwillen über die verbalen Störungen ihrer sportlichen Aktivitäten unmissverständlich Luft: „O hei, wat en Geschnaader loa!“ Doch die drei Frauen auf der Nebenbahn halten unbeeindruckt ihr Tempo. Es ist gemächlich genug gewählt, um jedes Stocken der Kommunikation zu vermeiden. Besucher des Freibads Nord in Trier können solche und ähnliche Situationen … Der Genießer schweigt weiterlesen