Unterwegs in den Hallen von Kazum (Skocjanske Jame) – Reisetagebuch Slowenien Teil X

Nach dem Spaziergang und Dusche hat die Energie am Vortag nicht einmal mehr für ein Stündchen Lesen gereicht. So endet die warme Nacht also wieder ziemlich früh. Das macht aber nichts, weil das Meer ja nur 100 Meter entfernt liegt. Wir sind die ersten an diesem Tag, die in die spiegelglatte See steigen und einige … Unterwegs in den Hallen von Kazum (Skocjanske Jame) – Reisetagebuch Slowenien Teil X weiterlesen

Piran – noch einmal … Reisetagebuch Slowenien Teil IX

Der Campingplatz in Fiesa den wir auf der langen Wanderung am Tag vorher gefunden hatten, liegt tatsächlich schön. Die Eigentümer lassen sich das allerdings auch vergüten. 40 Euro pro Nacht ... Dafür ist die sanitäre Ausstattung nicht unbedingt angemessen. Aber alles ist sauber und die Duschen sind schön warm. Dass im tiefen Gras die Stechmücken … Piran – noch einmal … Reisetagebuch Slowenien Teil IX weiterlesen

Geschichte in Bildern: Der Totentanz von Hrastjovlje – Reisetagebuch Slovenien VIII

6 Uhr. Für mich ist die Nacht vorbei. So lese ich mit Blick auf Izola bei aufgehender Sonne ein Stündchen, koche Kaffee und schreibe am Reisetagebuch. Heute wollen wir weiter. Beim Frühstück entscheiden wir uns, noch nicht in Richtung Lubljana zu starten, sondern nach einem Besuch der Dreifaltigkeitskriche bei Hrastjovlje noch einmal zurück in Richtung … Geschichte in Bildern: Der Totentanz von Hrastjovlje – Reisetagebuch Slovenien VIII weiterlesen

Idyllisches Piran und müde Beine – Reisetagebuch Slowenien VII

Karin hat schlecht geschlafen. Vielleicht lag das an der brutalen Szene mit den abgeschlachteten Missionaren in ihrem Hörbuch. Jedenfalls steht sie mit mir um 8 Uhr auf und wir fahren vor dem Frühstück mit den Rädern hinunter nach Izola, das gerade erwacht. Im Fischmarkt, der auch am Sonntagvormittag geöffnet hat, erstehen wir zwei Fische für … Idyllisches Piran und müde Beine – Reisetagebuch Slowenien VII weiterlesen

Viel Eifel, ein Maar und die Freuden und Leiden eines Halben

Der Maare-Mosel-Lauf gehört zu den schönsten Halbmarathons in unserer Region. Nachdem die vergangenen Wochen ganz gut bei mir gelaufen waren, habe ich mich tatsächlich entschieden, dort nach langer Zeit mal wieder mein Glück auf 21 Kilometern zu versuchen. Mit Christoph und Bosko, unserem neuen Lauftrefffreund war das eine schöne Sache. Christoph ist in seiner Marathonvorbereitung … Viel Eifel, ein Maar und die Freuden und Leiden eines Halben weiterlesen

Klettertour auf den Plesa – Reisetagebuch Slowenien V

Vielleicht war der späte Kaffee schuld. Die Nacht war nicht besonders gut. Es hat auch etwas geregnet. Aber am Morgen löst die Sonne die Wolken schnell auf und wir genießen ein gemütliches Frühstück mit leckerem Müsli an unserem „Haus am See“. Als Wanderung haben wir uns Tour 47 aus dem Rother Wanderführer ausgesucht. Start ist … Klettertour auf den Plesa – Reisetagebuch Slowenien V weiterlesen

Lauf mit Holz

Ausnahmsweise erlaube ich mir hier ein wenig Produktwerbung. "Made of Wood" steht auf dem Preisanhänger meines petrolfarbenen neuen Laufshirts von "wijld", auf das mich das Runners Magazin gebracht hat. Mit 50 Euro nicht sehr günstig, aber dafür aus 211 Gramm Holzfasern aus nachhaltigem Ausbau und zwei wiederverwerteten Platikflaschen gemacht. So steht es jedenfalls auf dem … Lauf mit Holz weiterlesen