SkiLAUFEN im Simmental

Es gibt wenige Sportarten, die es mit dem Spaß am Laufen aufnehmen können. Der SkiLAUF gehört definitiv dazu. Das durfte ich in der Woche vor Fastnacht erleben und damit meine Liebe zu den Bergen auffrischen. Sieben Tage in Lenk im wunderschönen Berner Oberland haben das ermöglicht. Die ersten Skiferien in Rheinland-Pfalz, die noch genutzt werden mussten, bevor Jan, unser Großer, seine letzte Abiturprüfung absolviert.

„Nur“ 5,5 Stunden Anfahrt von Trier sind es bis ans Ende des Simmental, wo das Wildstrubel-Massiv das Tal abriegelt und dominiert. Mit Adelboden bildet Lenk eine Skischaukel, die genügend Möglichkeiten bietet, um an mehr als einem Wochenende auf Entdeckungstour zu gehen.

Zum Glück hatte es 14 Tage davor viel geschneit. So hält sich die an den Südhängen zunehmend apernde Pracht zumindest auf den täglich bestens präparierten Pisten und den Hängen, die nicht permanent in der frühlingshaften Sonne schwitzen.

Fünf Skitage bei prächtigstem Wetter und blauem Himmel. Dass der sechste und letzte Aktivtag nach zwei Stunden im nassen Schneetreiben endet, fällt da nicht wirklich ins Gewicht. Zumal der Temperatursturz von plus 15 auf minus zwei Grad bei starkem Wind frösteln lässt.

Untergebracht sind wir in einem hübschen Chalet, das ganz im Stil der 60er Jahre eingerichtet ist. Den Südbalkon, den wir nach der Ankunft sofort mit einer Käseprobe eingeweiht haben, können wir zumindest am späten Nachmittag noch nutzen.

Der Almkäse im Simmental ist schon etwas Besonderes, was wir uns täglich mit Appetit und Genuss bestätigt haben. Klar, dass bei der Abreise einige Kilo davon die Heimreise mit antraten. Dazu frisches Ruchbrot. Da läuft einem beim Schreiben das Wasser im Munde zusammen.

Leo hat uns zwar im Vorfeld versichert, er werde mit seinem übers Internet erstandenen Snowboard dank Video-Tutorials auch ohne Kurs zurechtkommen. So richtig geglaubt haben wir das nicht … und wurden umgehend eines Besseren belehrt.

Unser „Kleiner“ hat tatsächlich ein grandioses Bewegungstalent. Am dritten Tag strapazierte er bereits Trails und Rampen im Snowpark. Ein Sprung mit 360-Grad-Drehung? Kein Problem. Da konnten wir als Zuschauer von den Liegestühlen der Gorillabar nur staunend zusehen.

Und Jan hat auf zwei Ski seine Carvingtechnik verfeinert, die er nun sehr sportlich beherrscht. Mit dem Kurzschwung hat er sich auch nach einer Woche allerdings noch nicht wirklich angefreundet. Da helfen auch Mama und Papa als Vorbilder nur bedingt.

Sohnemann taugt dafür als „Action-Filmer“ besser als ich. In dem Video-Zusammenschnitt habe ich mich auf Wunsch meiner Jungs auf Fahrsequenzen mit mir als Hauptdarsteller beschränkt.

Sie wollen im Netz die Privatsphäre wahren, die sie gerne beim Apres Ski aufgegeben hätten. Allein, es gab keine wirkliche Party nach dem Tag auf der Piste. Lenk ist nunmal keine Hochburg ballermannähnlicher Veranstaltungen.

Nun, zumindest dem Geldbeutel hat das gut getan, denn so ein Skiurlaub mit vier Erwachsenen geht in der Schweiz ganz schön ans Eingemachte. Aber es war jeden Franken wert.

Harte Pisten am Morgen, tiefer Sulz am Nachmittag. Das Einzige, was mir nach wenigen Tagen gefehlt hat, war die Möglichkeit zum Variantenfahren im Gelände. Aber die Tiefschneetage kommen eben dann im kommenden Jahr. Da gibt es noch einmal Skiferien in Rheinland-Pfalz.

Nach Lenk werden wir dann nicht fahren. Unsere Topspeed von 107 km/h auf der Speedstrecke würden Jan und ich aber vermutlich eh nicht wesentlich verbessern (Angebermodus aus).

Fazit: Es war toll! Und jetzt wird wieder gelaufen. Der Kondition dürften die Tage auf den Ski schließlich nicht geschadet haben.

16 Gedanken zu “SkiLAUFEN im Simmental

  1. Lieber Rainer

    auch wenn mir das Skifahren völlig fremd ist, freut es mich zu lesen welchen Spaß Du und die ganze Familie Neubert daran habt. Nochmal alle vier zusammen, dass wird sicher auch nicht mehr allzu oft vorkommen. Da darf man sich durchaus so einen schicken Urlaub gönnen, in dem man nicht jeden Euro bzw. Franken umdreht 🙂

    Fünfeinhalb Stunden in die Schweiz wäre für unsereiner ja ein Katzensprung, aber da mir das Skifahren ja nicht liegt, ist ja auch eine doppelt so lange Anfahrt nicht schlimm 😉

    Komm gut wieder in den Alltag und genieße das Laufen um die Wartezeit bis zum nächsten Skiurlaub zu überbrücken 🙂

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Volker,

      nun ist der Winter für mich auch mental abgeschlossen. Der Frühling kann kommen. Ich liebe das Skifahren, aber zum Glück ist es nicht eine reine Wartezeit bis zum nächsten Mal. Ich freue mich jetzt auf die helle und bunte Jahreszeit und viel Aktivitäten mit Freunden. Die Auszeiten für dieses Jahr sind zudem in guten Abständen geplant.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Liken

  2. Lieber Rainer,
    oh, da seid ihr ja wieder! Wunderschöne Bilder und Eindrücke hast du mitgebracht – wie toll, dass die Woche euch allen so gut getan hat. 🙂
    Da spricht schon eine große Begeisterung fürs Schifahren aus deinen Zeilen – dafür lohnt sich doch auch so eine Anfahrt.
    Ich hoffe, du kannst den Frühling in Trier genau so genießen! 😀

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Doris,
      danke für das Kompliment 🙂 Natürlich werde ich den Frühling genießen. Ich freue mich auf das Färben- und Duftfestival. Aber ab und zu die Berge, das will ich nicht missen.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Liken

  3. Lieber Rainer, alle Jahre wieder……………ein Ausflug in den Schnee mit der ganzen Familie, schön, dass eure Söhne noch mitreisen ! Noch besser, sie mal wieder alle via Fotos zu sehen. Aber jetzt wieder ran an die Buletten, gell ? 😉

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Margitta,
      wir haben die Tage mit den Jungs tatsächlich besonders genossen. Mal sehen, ob sich das noch einmal wiederholen lässt. 🙂

      Jetzt werden wieder die Laufschuhe geschnürt. Natürlich. Da verblassen die Bilder aus den Alpen wieder schnell …

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Liken

  4. Lieber Rainer,
    wunderschöne Bilder von einer wunderschönen Landschaft. Ich mag die Landschaft ja lieber im Sommer aber im Winter ist sie auch toll. Ich könnte mich dort wahrscheinlich einen ganzen Tag auf eine Terasse setzen und einfach nur die Berge anschauen 😆
    Solche schönen Tage mit der Familie sind kostbar und es freut mich, das ihr das genießen konntet. Und der Lauf-Kondition hat das sicherlich keinen Abbruch getan 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Helge,
      Ich wette, Du könntest die Beine nicht den ganzen Tag still halten. 😉 Aber einige Stunden entspannen beim Blick auf die Berge, das hat durchaus etwas bei solch einem Wetter. 😀

      Die Berge sind im Sommer und im Winter schön – und leider viel zu weit entfernt. Aber zumindest Hüügle haben wir ja zum Glcük auch.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Liken

  5. Lieber Rainer, willkommen nochmals zurück! Und vielen Dank für die grandiosen Bilder, von denen ich ja einige bereits privatissime bewundern durfte. Auch wenn die Partymeile nicht so ganz nach dem Geschmack der Jungs war, sieht das nach einem Riesenspaß aus. Wer weiß, wie oft ihr das noch gemeinsam unternehmen könnt, wo die beiden jungen Herren doch erwachsen werden und irgendwann „ausfliegen“. 😉

    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Anne,
      danke Dir. Die Zahl der größeren gemeinsame Unternehmungen nimmt leider drastisch ab. Umso schöner ist es, wenn eine solche gemeinsame Woche in den Bergen möglich wird. Davon werden wir alle zehren.

      Und Party ist hier in Trier genug. Da aben die Jungs die Pause aus der Schweizwoche schnell aufgeholt. Schließlich waren da noch die Fastnachtstage …

      In Berlin ist heute Frauenfeiertag, oder? Viel Spaß damit!

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Liken

  6. Lieber Rainer,
    das waren noch Zeiten, als ich noch durch den Schnee gepflügt bin. – Allerdings hatten wir vor Jahren Abstand gewonnen, als wir im Sommer des öfteren über Skipisten gewandert und gelaufen sind. … später kam mein Knie „dazwischen“! 😥 Schön, dass es dein Knie auszuhalten scheint! 😎 Noch schöner ist es in der tollen Gesellschaft der kompletten Familie! Die Bilder und das Video sind phantastisch und das Wetter hat wohl super gepasst! – Nu bleibt nur noch davon zu zehren und sich wieder auf die „andere“ Sportart zu verlagern! 😉
    Manchmal juckt es bei mir noch und obwohl ich vor 55 Jahren das 1. Mal auf Skiern gestanden habe, hat mich die Lauferei für inzwischen 40 Jahre mehr in den Bann gezogen! But that’s life! 😉
    LG Manfred

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Manfred,

      ich muss gestehen, dass ich den Anblick mancher „Skiparadiese“ im Sommer ausblende. Allerdings kenne ich Lenk-Adelboden auch im Sommer und muss sagen, dass hier wirklich auf die Natur geachtet wird. In so manchem französischem Skigebiet sieht das ganz anders aus.

      Das Laufen ist eine schöne uns faszinierende Sache. Aber zumindest einmal im Jahr auf die Ski zu steigen, das will ich mir nicht nehmen lassen. Es ist nicht zu vergleichen und macht nach wie vor einfach unglaublich viel Spaß, zumal ich in den Bergen mit der ganzen Familie unterwegs sein kann. Bei meinen Läufen begleiten mich meine Jungs leider nicht.

      Liebe Grüße
      Raner 😎

      Liken

  7. Lieber Rainer,
    ich glaube ihr hattet das Glück und habt die absolut schönste Woche des Winters erwischt – schöner Schnee und Sonne pur! Auch wenn der Tiefschnee und das Variantenfahren gefehlt hat (man kann ja schließlich nicht alles haben) ein Skiurlaub wie aus dem Bilderbuch! Herrlich – ich freue mich für euch!! 🌞
    Snowboard mithilfe Videotutorials, das habe ich noch nie gehört. Ich denke dafür muss man aber auch sportlich und wie Du schon schreibst ein Bewegungstalent sein!
    Eine Skiwoche in der Schweiz ist sicher nicht das billigste, nächste Jahr vielleicht Montafon – auch 5,5 Stunden von Trier entfernt 😉😊
    Liebe Grüße Anna

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Anna,

      Montafon ist durchaus eine Option. Allerdings habe ich den Jungs versprochen, dass im kommenden Jahr eine Destination gewählt wird, bei der eine Apres Ski Party sicher ist.

      Aber unabhängig davon werde ich ganz sicher auch mal in Eure Ecke kommen. Darüber könnten wir ja m Wochenende um den 11. Mai sprechen 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s