Zurück auf dem Heidenkopf

Das Ritual der Samstagsläufe ist zurück. Heute der vermutlich dunkelste, denn in einer Woche werden die Tage schon wieder länger. So ist es bis kurz vor dem Start um 8 Uhr noch stockfinster und die Bewölkung sorgt dafür, dass es auch in den folgenden 1 3/4 Stunden nicht wirklich hell wird. 

So muss also wieder die kleine Sony-Kamera zum Einsatz kommen, um einigermaßen vernünftige Bilder zu machen. Bei der lassen sich die Iso-Werte so hoch stellen, dass nicht nur Standbilder mit ruhiger Hand möglich sind. 

Christoph, Till und Frank, den ich noch nicht gut kenne, machen das Quartett komplett, das gemächlich auf den Petrisberg trabt und dann – nach einen Kurzbesuch des Teletubbi-Laufpfads an der Uni – weiter auf den Weg hinauf auf den Heidenkopf macht. Hier bläst der Wind ziemlich frostig, was mir auf dem Bild deutlich anzusehen ist. Oder sehe ich tatsächlich so zerknautscht aus. Nun ja, es ist ja auch noch früh.

Christoph „warnt“ Frank davor, dass ich für meine Laufkolumne durchaus Inspirationen aus dem Laufstammtisch verwende. Mal sehen, ob sich aus Abba, Bee Gees, Carpenters, Queen und Kinogeschichten etwas machen kann …

330 Meter hoch bis zum höchsten Punkt. Bergauf bin ich wieder ganz gut in Form. Und auch die Distanz ist wieder brauchbar. Allerdings werde ich nach der erneuten – nicht ganz freiwilligen – Steigerung auf gut 17 Kilometer zunächst mal etwas zurücknehmen. Mein Knie mag es bei dieser Distanz definitiv nicht, wenn ich zwischendurch anhalte. Aber sicher gibt es auch bessere Ideen, als ausgerechnet im steilsten Bergabstück eine Pinkelpause einzulegen …

Der Anlaufschmerz hat sich zum Glück wieder schnell gegeben. Aber ein Warnsignal war das allemal.  

12 Gedanken zu “Zurück auf dem Heidenkopf

  1. Lieber Rainer,

    nur zu gut verstehe ich, dass du dich gern von den „Jungs“ mitreißen lässt – solange du weiter rechtzeitig auf die Warnsignale von unten hörst, ist ja alles gut. 😎

    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
    Anne

    Gefällt 1 Person

  2. Lieber Rainer,
    solange du auf deine Warnsignale reagierst, kann nicht viel passieren. 🙂 Schön, dass du wieder die Samstagsrunde bereicherst und dir „Inspirationen“ holen kannst! 😉
    Die Bilder schauen sehr frostig aus, ich neide dir ein wenig die schnee- und eisfreien Wege. Weiterhin eine schöne Adventszeit. 😀

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Doris,
      ich werde versuchen, weiter achtsam zu sein. Die Samstagsläufe machen in jedem Fall wieder viel Spaß, auch wenn ich mich noch ein wenig zu sehr hinreißen lasse. Aber ich bin selbst Schuld. Zum Glück habe ich hier ja auch die soziale Kontrolle, die ich natürlich mit den Beiträgen einfordere … 😉

      Das war schon frostig am Samstag. Am Sonntag kam dann der Schnee. Und heute hat es die weiße Pracht wieder weggeregnet. Schade. 😦

      Liebe Grüße
      Raine 😎

      Gefällt mir

    • Ja Herr Doktor,

      ich habe mich selbst dafür getadelt. Aber es ist wohl doch gut gegangen. Mein Orthopäde hat ja auch gesagt, ich darf etwas in den Schmerz laufen, um den Körper daran zu gewöhnen …

      Du darfst mich auch loben. Ich habe tatsächlich heute noch einen Tag Pause gemacht. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt 1 Person

  3. Lieber Rainer,
    es ist der frostige Wind, das kenne ich auch…! 😉
    Es ist schön zu lesen, dass Gewohnheiten und Rituale in Bezug auf das Laufen wieder zurückkehren. 17 km sind aber ganz schön viel! Höre bitte brav auf die Warnsignale und ignoriere sie nicht, denn wir möchten weiterhin von schönen Läufen hier bei Dir lesen!! 😊
    Liebe Grüße Anna

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Anna,

      ich werde brav sein und hoffentlich noch viele Gelegenheiten haben, hier zu dichten. 😉
      Die 17 Kilometer waren tatsächlich viel, besondes aber dieser eine sehr steile Bergabpfad. Den wäre ich alleine sicher umgangen bzw. gar nicht so weit gelaufen, um dort hinzukommen.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s