Reistagebuch Kroatien: Vrzenica-Schlucht

IMG_8812

Bei guter Lektüre und einem gelegentlichen Bad im Meer lässt sich der sommerliche Tag auch am Strand von Baska verbringen. Eine einheimische Dame bringt uns auf dem Campingplatz zum Tomatensalat noch den passenden Ziegen- und Schafskäse. Sehr mild ist der, aber lecker Alles bereit also für eine Abendwanderung, die an diesem Tag nicht im Dunkeln enden soll. 

IMG_8781

Die Vrzenica-Schlucht wartet auf uns, eine schwarz markierte Top-Tour aus dem Wanderführer. Vom Morgenspaziergang weiß ich, dass es sinnvoll ist, die ersten knapp zwei Kilometer mit den Rädern zu fahren. Bis wir den Einstieg zur Umrundung des FKK-Camps gefunden haben, vergehen dennoch einige schweißtreibende Minuten.

IMG_8795

Die Tour ist tatsächlich sehr schön, aber schwierig zu gehen, schon auf den ersten zwei Kilometern bis zur Schlucht muss geklettert und sehr aufmerksam der richtige Weg  gesucht werden. Zudem ist es noch unglaublich warm. Wir nutzen deshalb eine Minibucht zur Abkühlung … Gut gemacht, denn wenig später beginnt der Einstieg in das Abenteuer, das an diesem späten Nachmittag nur wir wagen. Erst geht es auf Kies im trockenen Bachbett voran, dann die ersten kleinen Kletterpartien. Die Schlucht wird zunehmend enger und die Felswände höher. Schafe, die vor uns flüchten, verursachen dezenten Steinschlag. 

IMG_8808

 

Der Kletter-Wander-Pfad ist spektakulär und spektakulär schweißtreibend. Wer hier am Tag unterwegs ist, wird verglühen. Zwei Liter Wasser haben wir dabei. Wir haushalten damit, dann genügt das.

IMG_8819

Die zwei Kilometer durch die Schlucht fühlen sich deutlich länger an. Dann geht es noch einmal hoch hinauf und in Serpentinen zurück zum FKK-Terrain. Die tief stehende Abendsonne verzaubert dabei die steile Hügellandschaft, die überall von Trockensteinmauern durchzogen ist. 

Unangenehm ist inzwischen trotz der Naturschönheiten das ständige Blancieren auf und zwischen scharfkantigen Steinen und Geröll. Aber schließlich ist das auch geschafft. Mit brennenden Fußsohlen radeln wir langsam auf der bevölkerten Uferpromenade zurück zu unserem Camp.

IMG_8909

Selten hat ein alkoholfreies Erdinger besser geschmeckt …

Und hier noch einige bewegte Bilder zu diesem Abenteuer:

2 Gedanken zu “Reistagebuch Kroatien: Vrzenica-Schlucht

  1. Lieber Rainer,
    puh, da wird mir ja beim lesen noch heiß! 😉
    Da werde ich mir jetzt für die Mittagspause ein schattiges Fleckchen im Park suchen, um mich wieder zu erholen.
    Schöne Bilder – wie immer bei dir! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s