Reisetagebuch Kroatien: Die Insel Rab

IMG_8634

Nach einem gemütliche Frühstück geht es mit den Rädern an der Küste entlang nach Rab. Es sind es nur zwei Kilometer. Sehr hübsch.

Wirklich grandios ist der Rundumblick vom Kirchturm aus, dessen abenteuerliche Besteigung für 2 Kuna möglich ist. Der historische Ort mit seinen engen Gassen und zahlreichen Gaststätten ist auch von oben betrachtet sehr schön. 

IMG_8670

Der Nachmittag gehört der Literatur. Entspannung ist angesagt. Nach einem frühen vegetarischen Abendessen machen wir uns dann auf zu einer Abendwanderung auf den 408 Meter hohen Kamenjak auf, dem höchsten Gipfel auf Rab. Natürlich mit tollen Ausblicken, die allerdings auch in den Abendstunden mit Schweiß erkämpft werden wollen.

Der Aufstieg auf einer kleinen Straße ist dennoch einfach. Ganz anders als der Abstieg, der ist topografisch zwar interessanter, erfordert wegen des Gerölls und bei schwindendem Tageslicht allerdings große Aufmerksamkeit. 

IMG_8665

IMG_8666

Die surrealistische Landschaft mit den zahllosen Steinpyramiden auf dem Gipfel sind die Mühe allerdings wert. Der Sonnenuntergang auch.

Auf den letzten Kilometern schalten wir allerdings unsere Lampen ein, die ich vorsorglich eingepackt habe. Das ist gut so, denn der Weg ist mit Geröll und scharfkantigen Steinen wirklich anspruchsvoll.

IMG_8682

Mit den Mountainbikes – danke Anne, für die Leihgabe – geht es am nächsten Tag in Richtung Kampor und dann weiter in Richtung Suha Pinta. Wir landen zwar nicht dort, wo wir eigentlich hinwollten, aber auch gegenüber von Rab ist es auf dieser grünen Halbinsel sehr idyllisch.  Die kleine Badebucht gehört uns. Der Rollerfahrer und seine Partnerin müssen  sich mit dem nahen Leuchttürmchen für ihren aktiven Liebesbeweis  begnügen. Na zumindest die Dame hat dabei hörbar Spaß …

IMG_8684

Wir radeln nach einem genüsslichen Bad im Meer zu einer wunderschönen Bar mit Strand, wo auch der leichte Nieselregen bei milden Temperaturen eher angenehm ist. Kaffe und eine erfrischende Halbe, auf die See starren und entspannen …

IMG_8688

Danach fahren wir mit dem Radnoch auf dem Küstenpfad weiter, über spärlich bevölkertes FKK-Gelände bis zur Straße, die uns zurück nach Rab bringt, allerdings nun auf dem Küstenpfad, der mit heftigen Anstiegen im ehemaligen Franziskanerkloster am Rande der Stadt endet. Davon zeugt heute nur ein Friedhof und das kleine Kirchenschiff.

Am nächsten Tag steht die Fähre nach Krk auf dem Plan. Wir haben uns für die um 14 Uhr entschieden. So bleibt nach dem Kauf der Tickets und dem Parken an erster Stelle noch reichlich Zeit für einen Spaziergang am Sandstrand von Lopar. Es ist wohl der einzige auf der Insel und weniger ein Strand, sondern eine Folge von Badebuchten, in denen das Wasser fast so seicht ist wie in Holland bei Ebbe.

In uralten Zeiten war das ein Mündungs- und Überschwemmungsgebiet, das bereits in der Steinzeit Menschen bewohnt haben. Der Sandstein erodiert hier noch immer und schafft eine spannende Landschaft. An der Bucht U. Sturić spielen zwei ältere Herrschaften im Adamskostüm Fresbee. Davor war schon das Schild zu sehen, dass hier eine FKK-Zone ausweist. Also Klamotten runter und die Fische mit weißer Haut blenden …

IMG_8719

80 Minuten fährt die Fähre nach Valbiska auf Krk. Im Schatten auf einer Rettungsbootkiste ist das sehr angenehm. 

Wir freuen uns auf neue Erlebnisse. 

Hier zur Belohnung unsere Rab-Erkundung in bewegten Bildern:

 

 

2 Gedanken zu “Reisetagebuch Kroatien: Die Insel Rab

  1. Lieber Rainer, die Bilder durfte ich z.T. ja schon bei unserem Treffen bewundern – auf dem großen Bildschirm wirken sie noch schöner. Wirklich toll, die Landschaft. Aber auch die Orte haben was mit ihren roten Ziegeldächern. Und dieses Steinemeer ist natürlich beeindruckend.

    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s