Unbekannte bekannte Wege

Leider weiterhin Laufpause. Ich werde meinen Orthopäden noch einmal bemühen und um Rat bitten. Aber vermutlich wird mir nichts anderes übrig bleiben, als meine Ungeduld und den zeitweisen Frust zu zähmen.

IMG_7193

An einem freien Ostermontag mit einem Hauch von Frühlingswetter bleibt zumindest die Möglichkeit eines ausgedehnten Spaziergangs. Und weil ich ja schon einige Wochen nicht mehr meine Drachenrunde laufen kann, wird es bei gemächlichem Tempo am Petrisberg auch nicht langweilig.

Die ersten Büsche legen bereits ihr weiß blühendes Kleid an. Ich weiß noch immer nicht, ob das nun Schlehen sind oder Schwarzdorn oder was auch immer.

Schön sind die ersten duftenden Blüten in jedem Fall. Und auch das Bienenvolk ist begeistert und sammelt fleißig. Am Bienenstock herrscht ebenfalls eifriges Ein- und Aus. Es ist der Klang des Frühlings, der mit etwas Fantasie auch auf diesem kleinen Video nachzuvollziehen ist.

IMG_7206

Der neue Pferdehof auf dem Peterberg hat inzwischen Gestalt angenommen. Da wurde fleißig gearbeitet, was auch den Wegen anzumerken ist.

IMG_7209

Aber die Natur wird die rote Erde bald wieder mit Pflanzen schmücken.

IMG_7213

Wir spazieren durch die Weinberge weiter in Richtung Aussichtspunkt Sickingenstraße. Hier bieten sich immer schöne Ausblicke in Richtung Südwesten bis nach Luxemburg.

IMG_7215

Das Amphitheater ist so früh im Jahr auch noch nicht den Blicken der Spaziergänger verborgen. Ob auch hier so viel geschnitten wurde wie in den Weinbergen kann ich nicht sagen. Aber insgesamt ist doch außerordentlich viel geholzt worden im vergangenen Winter.

IMG_7219

Entwurzelte Wurzeln an der Sickinger Kupp sind dafür ein passendes Sinnbild.

IMG_7220

Der chinesische Garten wartet noch auf seine Eröffnung. Die Keramikfließen haben den Winter einigermaßen überstanden. Einige sind allerdings aufgeplatzt und müssen wohl ersetzt werden.

IMG_7226

Tatsächlich liegt die Landesgartenschau nun schon 14 Jahre zurück. Geblieben ist ein sehr schönes Naherholungsgebiet mit einer der schönsten Skaterbahnen in Deutschland. Heute sind vor allem junge Rollerkünstler unterwegs, die sich mit imposanten Sprüngen in die Luft katapultieren.

IMG_7223

Auch das Wasserband mit seinen hübschen Häusern stammt noch aus Landesgartenschau-Zeiten. Für Fotos ist das nach wie vor gut, auch wenn an den Bäumen der Literaturinseln noch kein Grün zu erkennen ist.

IMG_7229

Und natürlich wäre ein Rückblick auf die LGS-Zeit nicht komplett ohne die rostrote Landmarke Turm Luxemburg.  An der Zahl der dorr geparkten Autos ist zu erkennen, dass ordentlich Osterspazierbetrieb herrscht. Aber wem ist das zu verdenken?

Der Frühling soll in der kommenden Woche ja tatsächlich mit Wucht kommen. Ab  Freitag Temperaturen über 20 Grad. Dann wird die Natur förmlich explodieren. Sicher werde ich dann wieder unterwegs sein, auch wenn das mit dem Laufen noch einige Zeit nicht möglich sein wird.

 

 

 

 

 

 

17 Gedanken zu “Unbekannte bekannte Wege

  1. Lieber Rainer,
    das tut mir aufrichtig leid, dass für Dich laufen gerade nicht möglich ist. Vielleicht reicht ja die weitere Schonung aus? Aber Dein Orthopäde wird Dich hoffentlich richtig beraten.
    Tolle Bilder von eurem Spaziergang hast Du hier präsentiert. Danke dafür

    Salut und weiter gute Besserung, die Daumen sind gedrückt

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,
      ich muss mich weiterhin gedulden. Komplette Laufpause in den kommenden Wochen ist angesagt. Und drumherum alles, was dem Knie gut tun könnte. Ich bin sehr gespannt. Aber dann muss ich eben wieder mehr Spazieren gehen.

      Danke Dir.

      Liebe Grüße
      Rainer

      Gefällt 1 Person

  2. Lieber Rainer,

    zarte Frühlingsspuren auf dem Petrisberg – ich hab sie auch entdeckt und festgestellt, dass „unser“ Trail tatsächlich von jemandem freigeschnitten wurde. Zu ärgerlich, dass du ihn nicht zum Laufen nutzen kannst. Wann ich es wieder kann, weiß ich auch nicht, heute fühlte das Kreuz sich jedenfalls nicht nach Laufen an.

    Liebe Grüße, ich bin gespannt, was der Doc morgen empfieht, und drücke weiter feste die Daumen!

    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt mir

  3. Lieber Rainer,
    schön wieder Bilder von deiner Drachenrunde zu sehen – nur sehr schade, dass es mit dem Laufen noch nicht klappen will. :/ Das tut mir leid – meine Daumen sind und bleiben gedrückt, dass die Zwangspause bald ein Ende hat!
    Aber was du uns von den Frühlingsboten in Trier zeigst, ist wirklich wunderschön! Das Summen der Bienen durfte ich heute Nachmittag in meinem Garten genießen, wo sie die von mir gepflanzten Krokusse besucht haben! 🙂

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,
      so schnell wie erhofft wird das leider nichts werden mit der Rückkehr in die aktive Läuferschar. Aber zumindest gibt es Hoffnung, dass die Probleme irgendwann wieder weg sein werden.

      Ich werde mich mal auf einem anderen Kanal bei Dir melden.

      Liebe Grüße
      Rainer

      Gefällt mir

  4. Lieber Rainer,
    ja, du hast schöne Bilder von einer schönen und abwechslungsreichen Strecke mitgebracht. Schade, dass du sie nicht „ablaufen“ konntest, aber Spaziergänge können auch sehr schön sein … und dann noch in Begleitung! 😉 Unsere Honigsammler konnten wir schon direkt vor unserem Küchenfenster in den dortigen Büschen beobachten!
    Ich wünsche dir, dass der Orthopäde eine, oder vielleicht sogar DIE Lösung für dich findet!
    Bleib geduldig und dir alles Gute und
    LG Manfred

    Gefällt mir

  5. Lieber Rainer,

    der Frühling ist bei Euch schon weiter als hier. Hier blühen noch keine Büsche und Bäume. An den Bienenstock hast Du Dich aber nah ran getraut.

    Für den Ortho-Termin auch von mir alles Gute, möge er ein gutes Ergebnis bringen!

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Lieber Volker,
      tja, das mit dem Hospizlauf muss ich mir wohl tatsächlich knicken. Bis dahin werde ich noch nicht wieder fit sein. Jetzt muss ich eben mal eine Therapieprogramm durchziehen. Ich hoffe, das hilft dann …

      Liebe Grüße
      Rainer

      Gefällt mir

  6. Lieber Rainer, nicht schön, was du berichtest, es gab doch einen Zeitpunkt, da sah alles ganz gut aus – und jetzt wieder nicht ? Schöner Mist, ich hoffe sehr für dich, dass sich dieses Problem bald lösen wird, ich weiß, was es bedeutet, außer Gefecht zu sein !

    Herrlich Frühling, zum Glück gibt es ihn noch, ich fange langsam an zu zweifeln !

    Viel, viel Glück ! 😎

    Gefällt mir

  7. Knieprobleme kenne ich zur Genüge – das fing ziemlich genau Schlag 50. Geburtstag an. Der Körper schaltet dann anscheinend auf „Lass mich in Ruhe“ 😉

    Diagnostiziert wurde nix Genaues nicht. Therapie: Es braucht so lange, wie es braucht. Beim ersten Mal so knapp ein halbes Jahr, weil ich immer wieder zu früh zu optimistisch war. Seitdem weiß ich: Wenn es anfängt zu zwicken, mach langsam, oder du machst für längere Zeit gar nichts mehr. Die Kniegelenke haben da wohl ihre eigenen Vorstellungen, die sich von meinen diametral unterscheiden.

    Gefällt mir

  8. Lieber Rainer,
    sooo schön Frühlingshaft bei Euch 🌷😍 und Du kannst noch nicht laufen… 😟 das wirklich gemein! Positiv ist aber, dass es kein OP gibt da ein Eingriff im Knie immer sehr heikel ist.

    Positiv ist auch, dass Du wenigstens spazieren gehen und die Natur genießen kannst. Wie sieht es denn mit Fahrradfahren aus? Das ist ja normalerweise schonend fürs Knie – und wäre doch eine gute Abwechslung zum Aquajoggen.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Geduld und gute Besserung!

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s