Eiscrosspanoramaorientierungslauf

In meiner Laufkolumne am Donnerstag hatte ich noch Schnee und Spaß fürs Wochenende vorhergesagt. Aber Eis? Nun ja, da ist Aufmerksamkeit gefordert, dann kann auch das den Spaß nicht verderben.

IMG_5962

So ist zu früher Stunde der lange Samstagslauf eine Pflichtveranstaltung, auch wenn das Aufstehen kurz vor 7 Uhr schwer fällt. Aber die über WhatsApp signalisierte rekordverdächtige Beteiligung lässt keine Wahl. Wobei ich auch ohne das nicht kneifen würde.

Ein wenig Schnee, eisige Kälte bei etwas Wind und teilweise spiegelglatter Untergrund. Das macht schon auf dem 500 Meter langen Anlauf gemeinsam mit Christoph zum Treffpunkt am Sportplatz deutlich: das wird heute keine Sache für schnelles Tempo. Aber zumindest ist nach kurzer Besprechung die Runde klar, die wir gemeinsam mit Lucy,    Dominik, Frank, Marc, Thomas und Sebastian, der erstmals dabei ist und gleich ordentlich gefordert wird.

IMG_5993

Durch Kürenz geht es gut gelaunt und kommunikativ zur Eisenbahnbrücke bei Pfalzel, auf die andere Moselseite und durch Biewer ins schattige und besonders eisige falsche Biewertal. Weil auf den Höhen die Baumspitzen von der Sonne beleuchtet werden, bleibt keine Wahl: Wir müssen hinauf auf den Felsenpfad, wo uns prächtigstes Wetter begrüßt.

IMG_5995

IMG_6001

Das Teilstück über unbefestigte Wege und Pfade gefällt nicht nur meinen Beinen besser als der gefrorene Asphalt. Die Aussicht an der Felskante auf Mosel, Stadt und die gegenüberliegenden Höhen des Hochwalds ist unglaublich schön und versetzt uns in Hochstimmung, auch wenn sogar hier rutschige Abschnitte hohe Aufmerksamkeit erfordern.

IMG_6002

An der Mosel entlang zur Konrad-Adenauer-Brücke und wieder über den Fluss.

IMG_6006

Dann wird der Eis-Cross-Panoramalauf auch ein wenig zum Orientierungslauf, so wir uns durch Trier-Süd und Heiligkreuz den Weg ins Tiergartental suchen, das überzuckert ein bezauberndes Bild abgibt.

IMG_6007

Sebastian lässt erst am kleinen Biest erkennen, dass ihn die bald 23 Kilometer lange Runde gefordert hat. Marc, der nüchtern unterwegs ist, geht es deutlich schlechter. Ich habe mir vor der Brücke  ein Gel genehmigt, was sich tatsächlich auszahlt. Frank und Lucy laufen jeweils 30 Kilometer, weil sie zu Fuß zum Treffpunkt und zurück unterwegs sind. Chapeau!

IMG_6038

Und Dominik? Dem ist auch keine Schwäche anzumerken. Zudem zeigt er, dass er die Kunst des Selfies beherrscht.

Bilanz: Ein schöner und anspruchsvoller Lauf mit Freunden. Keine Stürze. Grandiose Ausblicke. Wunderbar!

 

 

8 Gedanken zu “Eiscrosspanoramaorientierungslauf

  1. Lieber Rainer,
    toll, toll! – Erst rekordverdächtig und dann bei diesen Bedingungen so lange unterwegs! ❗
    Schön, dass keiner gestürzt ist und sich niemand verletzt hat. – Bei uns hat es ab Mittag geschneit. Wie glatt es ist, kann ich aber nicht einschätzen! Das Wetter hat sich mal an den Wetterbericht gehalten! 😆
    Wir wünschen für uns alle, dass wir gesund über den Winter kommen!
    In dem Sinne
    LG Manfred

    Liken

    • Lieber Manfred,
      es war ein wirklich schöner Lauf. Und mit etwas Vorsicht konnte nicht viel passieren. Da habe ich schon Schlimmeres erlebt.

      Gesund über den Winter zu kommen, ist ein guter Plan. 🙂

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Liken

  2. Lieber Rainer,

    eisglatter Asphalt und sonstige rutschige Untergünde sind für mich das unangenehmste beim Laufen wo gibt. Die bezaubernde Landschaft hätte ich so gar nicht genießen können :-/

    Umso mehr freut es mich, dass Ihr auf der langen Strecke alle unversehrt geblieben seid.

    Liebe Grüße
    Volker

    Liken

    • Lieber Volker,
      in dieser Gesellschaft hätte es Dir auch Spaß gemacht. Da bin ich mir sicher. 🙂

      Und auf dem Felsenpfad war es nur an einer Stelle etwas glatt. Aber das war nicht überraschend. So war es kein Problem, das Panorama zu genießen.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Liken

  3. Lieber Rainer,

    Panoramalauf super! 🙂

    Eiscrosslauf – weniger super 😕 Auf Eis ist ein entspanntes Laufen eher schwer, nur gut, dass sich niemand weh getan hat es scheint als ob Ihr trotzdem ein sehr schöner Lauf hattet!

    Orientierungslauf – wenn man am Ende den richtigen Weg nach Hause findet, ist es auf jeden Fall super! 🙂

    Eine große gut gelaunte Truppe, Sonne und ein schöner Lauf mit Aussicht – was kann man sich noch mehr wünschen!

    Liebe Grüße Anna

    Liken

  4. Herrliche Bilder, lieber Rainer! An Tagen wie heute mag man ja kaum glauben, dass es nur 48 Stunden vorher so wunderbar aussah bei uns. Ich wär mal auch besser bei etwas Glätte gelaufen als Freitag im Schneematsch und heute im Regen. Aber gut … 😉

    Liebe Grüße
    Anne

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s