Traumpfade im Hochwald

Ich bin im Verzug, sorry. Aber lieber Besuch und ein langer Sonntagsdienst haben verhindert, dass ich früher von dem Abstecher im Hochwald berichtet habe.

IMG_4627

Die Lauffreunde von Spiridon Hochwald in Schillingen waren bis vor zwei Jahren Ausrichter eines wunderschönen Marathons. Weil Jagdpächtern das Durchquerung ihrer Reviere zunehmend widerstrebte und auch, weil der Aufwand für einen Verein zu groß geworden war, hat vergangenes Jahr zum ersten Mal ein Freundschaftslauf ohne Zeitnahme den Volkslauf ersetzt.

Bei der zweiten Auflage wollte ich nun unbedingt dabei sein, auch wenn die Wetterprognose für Samstagnachmittag Schlimmstes befürchten ließ. Aber während es in der Eifel hagelte und beim Weinfest der Mittelmosel Sturmwarnung gegeben wurde, zeigte sich über Schillingen zeitweise sogar die Sonne.

IMG_4580

Die Regenjacke, die viele der etwa 100 Teilnehmer der drei Laufstrecken nach dem Briefing in der Turnhalle übergezogen hatten, erwiesen sich schnell als Hüftschmuck.

IMG_4582

Neun und elf Kilometer für alle, denen das genügte.  23 Kilometer – das war die Distanz für den längsten Lauf. Höhenmeter? Ordentlich! Laut Ausschreibung 420 Meter. Dummerweise hatte ich meine Laufuhr vergessen und zum ersten Mal die Suunto-App auf dem Phone genutzt. 25 Kilometer und 700 Höhenmeter wurden da gemessen. Nun ja, vielleicht wurden ja die Bewegungen zum Fotografieren zusätzlich registriert. So viele Fotos habe ich allerdings doch nicht gemacht.

IMG_4589

Wie auch immer. Norbert Thomé und seine Kumpels als Guide, da konnte nichts schief gehen. Auch wenn alle blau waren … also die Shirts. Und in der Freundschaftslaufgruppe gab es eh jede Menge Gesprächsstoff und Freunden.

IMG_4614

Birthe, Marion, Wolfram, Wolfgang, Jürgen und viele andere Bekannte und Freunde hatten die Anfahrt in den Hochwald nicht gescheut.

IMG_4622

Bereut haben sie das ebenso wenig wie ich. Denn es gab zwar vergleichsweise wenige Ausblicke und ganz viel Wald. Was sich aber dort den Läufern an Wurzelpfaden, Felsformationen und Vegetation bot, war Grund zum Jubeln. Ein wirklicher Traum!

IMG_4621

Allerdings ist das nicht überraschend, wenn der Weg große Abschnitte von zwei schönen Traumschleifen des Saar-Hunsrück-Pfades verbindet: Schillinger Panoramaweg – daher vermutlich der Name für den Freundschaftslauf – und Ruwer-Hochwald-Schleife bei Hentern wurden auf Wegen verknüpft, die nur Ortskundige ohne Verlaufen finden.

IMG_4611

Singletrails und breite Waldwege wechselten sich ab. Wurzelwege und kleine Kletterpassagen. Und das alles in einem wunderbar gemäßigtem Tempo und vier bestens ausgestatteten Verpflegungsstationen. Brothappen mit gesalzenem Griebenschmalz. Es gibt nichts Besseres auf anstrengenden Strecken.

IMG_4630

Erst am Anglersee an der Spießbratenhütte, vier Kilometer vor dem Ziel, öffnete der Himmel doch kurz seine Schleusen. Bevor die Regenjacken allerdings richtig nass waren, hörte es schon wieder auf. Dafür waren am Ende alle glücklich, die Goretex-Schuhe an den Füßen hatten. Ich hatte jedenfalls keine nassen Socken.

IMG_4654

Danke an dieser Stelle noch einmal an die Freunde von Spiridon Hochwald. Es war eine wunderbare Veranstaltung. Wir werden uns mit dem Lauftreff Olewig bei unserem Panoramalauf revanchieren.

IMG_4659

 

6 Gedanken zu “Traumpfade im Hochwald

  1. Lieber Rainer,
    hört sich wirklich nach einem wunderbaren Lauf durch eine einzigartige Natur an und man kann Dir die Freude richtig ansehen.
    Allerdings scheinst Du gerade richtig Stress zu haben, so mit Sonntagsdienst und Besucherbetreuung 😉

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,
      der Lauf war wirklich schön. Stress? So würde ich es nicht bezeichnen. Ich habe gelernt, mir für manche Dinge Zeit zu lassen, damit es nicht zu Stress mutiert. Zum Beispiel müssen manche Blogeinträge warten oder finden gar nicht statt. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt 1 Person

  2. Lieber Rainer,
    toller Lauf und ihr hattet Spaß, der euch anzusehen ist. – Schöne Trails entschädigen auf jeden Fall für entgangene Ausblicke!
    Durch solche Läufe bleibste doch auf jeden Fall fit!
    LG Manfred

    Gefällt mir

  3. Lieber Rainer,
    und wieder ein richtig toll klingender Freundschaftslauf in deiner Region! Herrlich! 🙂 Ich schwanke dauernd zwischen: schade, dass kein Wettkampf mehr zustande kommt und schön, so gibt es einen gemütlichen gemeinsamen Lauf mehr, bei dem man Kontakte knüpfen und pflegen kann. 😉

    Und wofür entschuldigen? Es gibt doch keine Deadline für Blogberichte! :mrgreen: Die Bilder und dein Bericht sind heute mindestens genau so schön, wie wenn du sie am Sonntag Abend noch veröffentlicht hättest! 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s