Trailspaß pur in Leiwen

Jetzt darf ich einmal ausführlich von einer Veranstaltung schwärmen: Weil der Trail Römische Weinstraße immer mitten in den Ferien über die Bühne geht, hatte ich bislang wegen urlaubsbedingter Abwesenheit keine Chance, mich da auf die Strecke zu machen. Nun sollte es endlich einmal soweit sein.

IMG_3938-001

Die schönste Startnummer des Tages hat Anne.

15 Kilometer Trail mit 450 Höhenmetern lautet mein Programm. Denn für 30 Kilometer und 1100 Höhenmetern bin ich noch nicht fit genug bzw. ist mir das Risiko zu groß.

IMG_3940-001

Anne hat für die 7,5 Kilometer-Distanz einen Freistart gewonnen. So muss ich nicht alleine am Sonntagmorgen die halbe Stunde nach Leiwen fahren. Der schöne und mehrfach in Dorfwettbewerben ausgezeichnete Ort an der Mosel ist Start- und Endpunkt der Veranstaltung, die von „meinem“ Laufportal präsentiert wird.

IMG_3941-001

So steht der Startbogen des Tierischen Volksfreunds am Sportplatz, wo um 8.30 Uhr bereits gelassenes Treiben herrscht. Zwar hat das schwere Gewitter am Vorabend einige Dinge wegfliegen lassen, sagt Cheforganisator Markus Krempchen. Das hätte es nicht gebraucht. Aber zumindest profitiert die Strecke davon. Die ist schön weich.

IMG_3930-001

Viele bekannte Gesichter, großes Hallo und dezentes Geherze, dann stehe ich auch schon in der Meute am Start. Die Stimmung ist toll, irgendwie gelassener als bei einem Straßenlauf. Aber natürlich gibt es auch hier ambitionierte Starter.

IMG_3937-001

Wer eine echter Trailläufer ist, muss offenbar einen Trinkrucksack dabei haben. Angesichts der zwei angekündigten Verpflegungsstellen und moderater Temperaturen verzichte ich darauf. Bei 15 Kilometern muss das eh nicht unbedingt sein.

Und nachdem der Sprecher erklärt hat, dass die grünen Markierungen die richtigen sind und weiße Bänder ebenfalls als Hinweise auf die richtige Strecke dienen, geht es los. Holger, er überlässt ausnahmsweise das Fotografieren komplett seinem Bruder und geht  selbst auf die Strecke, kann ich nur kurz folgen. Sein Tempo ist mir einfach zu flott.

IMG_3945-001

Und weil ich mich nicht warmgelaufen habe, haut nach 400 Metern der mächtige Aufstieg zur Kapelle so richtig rein. Die steilsten Rampen gehe ich, was unter Trailläufern ja nicht verpönt ist.

IMG_3947-001

IMG_3948-001

Dann geht es in den Wald. Wunderbar! Weicher Boden, herrliches Laufwetter. Und wieder eine Rampe, die sogar mit einem Seil versehen ist, weil sie ohne Extremprofil an den Schuhen kaum zu bewältigen ist.

IMG_3969-001

Höflich, wie ich bin, reiche ich der Läuferin hinter mir das Seil an. Die folgende Hangquerung erfolgt im Gänsemarsch. Das ist auch angebracht, weil der Pfad nur fußbreit ist und durch zahlreiche Äste und Stämme zur Hindernisstrecke wird.

IMG_3949-001

Dadurch schließe ich zu Yvonne und Dirk Engel auf, die ich sonst bei jedem Lauf nur aus der Ferne zu sehen bekomme. Da sie es heute gemächlich angehen lassen, laufen wir für den Rest der Strecke zusammen. Das macht viel Spaß und ist auch sehr kommunikativ.

IMG_3954-001

An den langen Steigungen werden die Sätze natürlich kürzer oder durch Schnappatmung ersetzt. Na gut, durch intensive Atmung. Das Thema Schnappatmung ist eher für die gedacht, die wir auf diesen Passagen hinter uns lassen, weil sie wieder gehen. Dafür müssen wir bergab aufpassen, dass wir nicht über den Haufen gerannt werden. Jedem das Seine …

IMG_3971-001

Die Laufstrecke ist wirklich schön und anspruchsvoll. Auf der Zummethöhe über der Mosel bietet sie prachtvolle Ausblicke. Und dann geht es auch schon wieder hinunter.

IMG_3984-001

Zeit für ein Spaßfoto auf der Holzliege muss sein. Da freuen sich dann wieder einige Starter, dass sie überholen können.

IMG_3991-001

Wir hingegen haben auch auf dem letzten Kilometer Spaß und laufen Hand in Hand in Hand über die Ziellinie, wo auch Anne schon wartet.

IMG_3999-001

Von ihrer Platzierung wird sie sicher selbst schreiben. Meine Urkunde sieht auch gar nicht schlecht aus. Die lasse ich ausdrucken, weil meine Uhr … schon nach zwei Kilometern keinen Saft mehr hatte. Noch ein Grund, warum dieser Lauf zwar anstrengend, aber doch entspannt war.

IMG_4017-001

Danke Markus für die tolle Organisation. Im nächsten Jahr laufe ich dann die 30er Strecke.

 

 

17 Gedanken zu “Trailspaß pur in Leiwen

  1. Lieber Rainer, was für ein Lauf in so schöner Natur, das Wetter schien ideal, die ganze Prominenz von Trier war vertreten – sehr schön ! Man kann euch allen ansehen, dass es sehr viel Spaß gebracht hat ! 😎

    Gefällt mir

  2. Lieber Rainer,
    wirklich nette Bilder von einem sehr schönen Traillauf. Freut mich, dass ihr so viel Spass hattet und sogar noch Zeit sich auf der Liege hinzuflätschen 😉 Dennoch hast Du ja eine sehr gute Zeit erlaufen und ich bin gespannt auf die 30 im kommenden Jahr

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,

      Du hättest an dieser Veranstaltung sicher Deine Freude gehabt. Und ich habe wieder einmal festgestellt, dass ich im Herzen doch eher ein Trailläufer bin. 🙂

      Es war einfach zu schade, wirklich auf dr letzten Rille zu laufen. Ich hoffe, die Veranstaltung findet noch einmal statt. Auf der 30er Strecke wurden wohl wieder Markierungen entfernt, was für Ärger und Frust gesorgt hat.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt 1 Person

  3. Lieber Rainer,
    ich habe dich in der Menge gar nicht gesehen. Schade. Die Strecke war wirklich schön. Auch wenn ich da ich an den „Gänsemarsch-Passagen“ etwas kribbelig geworden bin, weil da so ein Stau war. Wenn du nächstes Jahr die 30 km läufst, darfst du noch mehr gehen. 😉
    Was uns sicherlich dann noch mehr schöne Fotos beschert.
    Liebe Grüße
    Birthe

    Gefällt mir

    • Liebe Birthe,

      ich hatte auch nach Dir Ausschau gehalten. 🙂 Die Gehpassagen sind tatsächlich ungewohnt. Aber wirklich schlimm ist das nicht. Mir hat die Streckenführung für den 15er gut gefallen. Auf der langen Strecke soll es ja Probleme gegeben habe, weil irgendwelche Deppen die Markierung entfernt haben. 😦

      Ich hoffe, der Ärger und Frust von Markus Krempchen verfliegt wieder.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  4. Lieber Rainer,
    ach das klingt nach einem richtig schönen, entspannten Sonntagslauf. Schöne Landschaft, nette Menschen, bequeme Liegen für Fotos 😉 . Dann noch einen ganzen Haufen bekannte Gesichter getroffen und eingefangen – herrlich!
    Vielleicht solltest du ja öfter ohne Uhr laufen? 😉

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      ganz entspannt war es zwar nicht, aber wirklich schön. 🙂 Du kennst ja auch einige der Leute, die dabei waren. 🙂

      Ohne Uhr? Ungewohnt, aber auch möglich. Dennoch habe ich das Teil lieber mit Power am Handgelenk.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  5. Lieber Rainer, danke nochmals für die nette Gesellschaft und den Shuttle-Service! Tolle Bilder hast du eingefangen auf den Abschnitten der Strecke, die mir entgangen sind. Nächstes Jahr dann also der 30er – ich bin gespannt. 🙂

    Liebe Grüße,
    Anne

    Gefällt mir

    • Liebe Anne,

      es war mr wie immer ein Vergnügen. 🙂 Bis nächstes Jahr ist es noch lang. Mal sehen, was dann ist und ob die Veranstaltung überhaupt noch einmal stattfindet.Markus ist mächtig sauer über die entfernten Markierungen beim 30er. Das kann ich auch verstehen. Das scheint eine nicht ungefährliche Aktion gewesen zu sein 😦

      Dir eine gute Woche!

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  6. Lieber Rainer,
    auch wir hoffen, dass der Lauf nächstes wieder stattfindet. Wir sind ebenfalls zeitweise etwas orientierungslos herumgelaufen und haben auch einige Mitstreiter getroffen, die fehlgeleitet wurden. Aber es hat trotzdem viel Spass gemacht und wir haben auf der Strecke auch viele nette Leute kennengelernt und auch ein „Bankfoto“ gemacht, hihi.
    Liebe Grüße
    Karina

    Gefällt mir

    • Liebe Karina,
      das Foto habe ich Dir gemailt, bitte leite es auch an Helge weiter. Ich habe mich sehr gefreut, Euch gut gelaunt zu sehen. Das mit den entfernten Markierungen ist wirklich ärgerlich. Aber bei solchen Läufen lassen sich die Teilnehmer offenbar nicht den Spaß verderben. Das ist gut so. 🙂

      Mir hat es jedenfalls wirklich gut gefallen.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

    • Hallo Steve,
      dass ich ein Fan von Landschaftsläufen bin, weißt Du doch. Nur an offiziellen Trailveranstaltungen habe ich bislang noch kaum teilgenommen. Aber diese wird sicher nicht die letzte gewesen sein.

      Ich hoffe, Du hast Dich wieder von Deiner Monstertour erholt!

      Regnerische Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt 1 Person

  7. Lieber Rainer,
    ganz nach meinem Gusto … Traillaufen! 🙂
    Schön, dass es trotz der Anstrengung, so viel Spaß gemacht hat! – Schöne Bilder!
    Sicherlich war es in mehrfacher Hinsicht die richtige Entscheidung nicht schon dieses Jahr die lange Strecke zu laufen! (Ich habe mich dieses Jahr auch noch zurück gehalten! 😉 )
    Auf dass es weiter aufwärts geht!
    LG Manfred

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s