Im Land der Träume

Mein Intervalltraining vom Dienstag habe ich ja bereits bedichtet und ilustriert. In meiner aktuellen Laufkolumne, die ich hier nicht vorenthalten will, findet das auch noch seine Berücksichtigung.

DSC04336

Zum entspannten Morgenlauf heute über den Petrisberg muss ich nicht viel schreiben. Da sprechen die Fotos für sich. Besonders interessant finde ich aber den Vergleich des Wasserbandes durch die Jahreszeiten. Immer faszinierend

DSC03618DSC04308-001DSC04353

Schneller Weg ins Land der Träume

Wie sehr Schlafstörungen das Leben zur Hölle machen können, habe ich vor zwei Tagen im Trierischen Volksfreund ausführlich beschrieben. Körperliche Betätigung, so ein Tipp der Experten, mit denen ich bei der Recherche gesprochen habe, sei eine prima Methode, um den Geist von Gedankenmüll zu befreien und das Bedürfnis nach Ruhe und Schlaf zu verstärken.
Wie wahr das ist, erlebe ich als Morgensportler besonders nach Trainingseinheiten am Abend. So am Dienstag nach heftigen Tempointervallen, die sich Coach Kowa für die Bitburger Laufschule ausgedacht hat. Schließlich will er seine Schäflein für den Trierer Stadtlauf nicht nur fit, sondern auch schnell machen. 90-60-45-30-15 – so lautete das viermalige Mantra: 90 Sekunden schnell, 90 Sekunden traben, 60 Sekunden schnell, 60 Sekunden traben, und so weiter und wieder von vorne.
„So rot! Hast Du einen Sonnenbrand?“ Diese mit diabolischem Grinsen platzierte Frage des Trainers in Runde drei muss angesichts akuter Sauerstoffunterversorgung unbeantwortet bleiben. Eine Stunde später, nach dem Duschen, hat mein Gesicht wieder normale Farbe angenommen. Eine weitere Stunde später hält nichts mehr meinen Kopf aufrecht. Schlafstörungen? Nie davon gehört …

DSC04338DSC04341DSC04344DSC04349DSC04355

6 Gedanken zu “Im Land der Träume

  1. Lieber Rainer, Bewegung ist gut, das wissen wir alle, aber auch mäßige tut uns gut, wie uns wieder auch die Experten bestätigen. Vielleicht sogar besser, ich entschied mich für das Mäßigere, dafür Längere, beides tut gut. Schlafstörungen – was ist das ? 😉

    Liken

  2. Lieber Rainer,
    manchmal raubt aber auch das Lauftraining den Schlaf, also bei mir auf jeden Fall. Momentan ist es eher das Nichtlaufen, was Schlafprobleme bereitet, aber ich hoffe auf Besserung…

    Salut

    Liken

    • Lieber Christian,

      ich kenne das nicht. Spätestens eine Stunde nach einem abendlichen Lauf bin ich sehr müde. Dir wünsche ich natürlich, dass es so schnell wie möglich wieder mit der Bewegung im laufschritt klappt. Wie sehr das fehlt weiß ich nur zu gut.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Liken

  3. Lieber Rainer,

    wenn Schlafen Sport wäre, hätte ich sogar wohl gelegentlich mal Chancen aufs Treppchen :mrgreen:

    Schon wieder so fertig gewesen? Was ist los mit Dir? Schwächelst Du? 👿

    Liebe Grüße
    Volker

    Liken

    • Lieber Volker,

      Du bist eine Ausnahme: Du schläfts schon vor dem Laufen 😉

      Ich schwächele? Nun ja, bin halt nichts mehr gewohnt. Immer nur diese kurzen Läufe … 🙄

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s