Nach dem Regen

Während Laufcoach Christoph gemeinsam mit Jürgen dem Massenwahn beim Göteborg-Varvet frönen, wo 60 000 Starter auf die Halbmarathonstrecke gehen, steht an diesem Samstag eine ruhige 15er-Runde in Trier an.

DSC04334

Marc, der beim Freundschaftslauf wegen Rückenproblemen pausieren musste, ist wieder beschwerdefrei. Auch Thomas ist mal wieder dabei. So machen wir uns also zu dritt auf den Weg.

DSC04314

Gegen meinen Streckenvorschlag Tiergarten-Goldkäulchen-Domherrenwald-Mariahof-Tiergarten gibt es keinen Widerspruch gegen diese schöne Runde in wunderbar grüner Natur. Erstmals seit  Wochen ist der Boden auf den Naturwegen durch den Wald nicht betonhart.

DSC04315

Es reicht auch zu einigen Pfützen an den üblichen Stellen. Aber wirklich tief ist das Geläuf bei weitem noch nicht. Dazu hat ein – zugegebenermaßen heftiger – Regentag nicht ausgereicht.

DSC04319

Nachdem am Donnerstagmorgen noch reichlich wilde Tier vor dem angesichts der Schwüle entblößten Läufer flüchteten, ist von Rehen, Hasen und Eichhörnchen heute nichts zu sehen. Aber vielleicht liegt es ja auch daran, dass heute alle ihre Shirts anbehalten. Zumindest die Pferde und Kühe auf den Weiden stören sich nicht am den sonderbaren Menschen, die da im Laufschritt auch reichlich Höhenmeter meistern.

DSC04321

Die Sonne blinzelt auch bei Mariahof nur sehr gebremst durch die Wolken. Das soll sich morgen aber schon wieder ändern.

DSC04324

Viel werde ich nicht davon haben, weil mal wieder ein Sonntagsdienst ansteht. Aber auch das ist als Redakteur eine seit … es sind tatsächlich schon 29 Jahre … erprobte Routine.

DSC04328

Danke Marc und Thomas für die unterhaltsame Begleitung heute. Es hat Spaß gemacht.

 

 

 

 

 

7 Gedanken zu “Nach dem Regen

  1. Lieber Rainer,
    ist wohl vielerorts das gleiche. Noch reicht das Nass nicht aus!
    In trauter Gemeinschaft zu laufen macht immer wieder Spaß, sollen sich die Viecher doch wundern! 😆
    LG Manfred

    Gefällt mir

  2. Lieber Rainer,

    ach, was habt ihr Männer das gut, wenn ihr euch bei Wärme teilweise entblößen könnt. Auch wenn ihr damit alles Getier in die Flucht schlagt … 😉

    Schöne Tour wieder mal, definitiv eine blendende Alternativ zu einer 60.000-Personen-Massenveranstaltung. Ich freu mich schon drauf, die Runde an einem der nächsten Wochenenden auch mal wieder unter die Hufe zu nehmen.

    Liebe Grüße, halt dich tapfer am Schreibtisch (auch ich werde noch arbeiten müssen, statt nur gemütlich am See zu sitzen … war anders geplant 😦 )
    Anne

    Gefällt mir

    • Liebe Anne,

      das ist tatsächlich ein Vorteil, den wir als Männer genießen können. In freier Natur stört sich da niemand an einem solchen Anblick. 😉

      Du auch am Schreibtisch? Dann wünsche ich viel Effektivität, damit Du zumindest noch etwas genießen kannst.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  3. Lieber Rainer,
    ich glaube, da hätte ich auch lieber den ruhigen Lauf zu dritt gewählt! 🙂
    Gut zu lesen, dass ein bißchen Regen nun auch bei euch angekommen ist – muss ja heftig gewesen sein, wenn da noch Wasserlachen stehen. Die Natur freut sich darüber! 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s