Irre in Irrel

DSC00358

Dass Christoph, Dominik und Jürgen memmenhaft das trockene Wetter am Samstagvormittag zum langen Lauf nutzen, will ich nicht weiter thematisieren. Ok, Terminprobleme am Nachmittag lasse ich gelten. Aber die wahren Helden sind  jene, die sich um Nachmittag trotz der miserablen Wetterprognosen auf den Weg zum Eifellauf machen.

DSC00356

Frei nach dem Motto „Irre in Irrel“ versammeln sich dort 60 mehr oder weniger wetterfest verpackte Laufbegeisterte, um bei Regen und Wind 10, 15 oder 21 Kilometer über Stock und Stein, überwiegend aber über nasse Feldwege zu sporteln.

DSC00359

Der ursprüngliche Plan der Streckenwahl, vor allem wunderbare Waldpfade zu nutzen, haben die Organisatoren mit gutem Grund zugunsten der überwiegend befestigten Wege geändert.

DSC00361

Wer Trailschuhe an den Füßen hat, liegt  damit dennoch richtig, denn auch auf den Asphaltwegen gibt  es reichlich Pfützen und Erde sowie einige unbefestigte Abschnitte.

DSC00362

Die von Marc, Marcel und und mir gewählte Gruppe – Dennis läuft aus Zeitgrünen die von Bettina geführte 15er-Runde – ist mit elf Köpfen überschaubar. Da alle sehr fit sind, ist das Tempo ordentlich. Inklusive der längeren Pause vor dem Haus von Guide Erich notiert meine Suunto am Ende ein Durchschnittstempo knapp unter 6 Min/km.  Angesichts 475 Höhenmetern und einigen sehr rutschigen Passagen ist das schneller, als es scheint.

DSC00363

Die vielen Rampen und Anstiege sorgen allerdings auch dafür, dass es trotz Regen und teilweise kräftigem Wind niemandem kalt wird.

DSC00366

Dennoch bin ich froh, Handschuhe mitgenommen zu haben. Und mit Kontaktlinsen macht Regen in der Eifel sogar Spaß.

DSC00367

DSC00368

Richtig anstrengend wird es noch einmal auf den letzten zwei der insgesamt 21 Kilometer. Den unbefestigte Weg entlang der zu einem reißenden Flüsschen angeschwollenen Dieser Nims über Wiesen und durch den Wald muss jemand mit Schmierseife präpariert haben.

DSC00373

DSC00372

Zum Glück schäumt die nicht wie der Fluss. Aber für die wunderbar bemoosten Steinhaufen und Mauerreste entlang des Weges bleiben leider nur einige Blicke angesichts der erhöhten Sturzgefahr.

DSC00374

Auch die netten Gespräche zwischen den besonders Irren von Irrel verstummen da zeitweise.

DSC00375

Aber spätestens nach ausgiebiger Nutzung der Luxusduschen im Fitnessstudio Evital, das als Treffpunkt dient, kommt die Kommunikation wieder in Gang. Und wie bei allen Eifelläufen ist das Buffet herrlich reichhaltig und bietet von herzhaft bis süß eine wunderbare Auswahl.

DSC00377

Vielen Dank den Lauffreunden in der Eifel! Es war wieder ein Erlebnis. Vielleicht kommt Ihr ja zu einem Gegenbesuch beim Freundschaftslauf in Olewig am 4. Juni?

DSC00378 DSC00379

16 Gedanken zu “Irre in Irrel

  1. Ah, lieber Rainer, du warst also nicht in Bekond, sondern an der Sauer (bzw. oberhalb davon). Ist aber eigentlich fast egal, wo man nass wird, oder?! 😉

    Schade, dass das Wetter die Streckenwahl beeinflusst und den optischen Genuss etwas getrübt hat. Kulinarisch war dafür ganz offensichtlich alles vom Feinsten – da kriege ich schon vom Bilderanschauen Kohldampf.

    Und das Foto vom bunten „Schuhparkplatz“ ist einfach klasse! Wie gut, dass es inzwischen unzählige Marken und Farbvarianten gibt! Ansonsten wäre die Identifikation der eigenen Schlappen wohl eine fast ebenso große Herausforderung wie die Bewältigung der Schmierseifen-Laufstrecke! 😎

    Liebe Grüße,
    Anne

    Gefällt mir

    • Liebe Anne,

      Ich habe mich der Mehrheit meiner Lauffreunden angeschlossen und bin mit in die Eifel gefahren. Bereut habe ich das nicht. Aber unterwegs habe ich doch hin und wieder davon geträumt wie es auf dieser Tour im Frühjahr aussehen würde. 😉

      Das bunte Sammelsurium der Schuhe ist immer Lustig, Eines hatten sie aber gemeinsam: Alle waren vollkommen durchnässt.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  2. Lieber Rainer,
    so macht doch auch ein Lauf bei Regen und Nässe Spass. Technisch anspruchsvoll kann momentan wirklich jeder Weg werden, hier hatte ich sogar schon Zentimeter hoch Schlamm und Matsch auf asphaltierten Feldwegen, deshalb ist die Schuhwahl ganz besonders entscheidend.
    Schön, dass Du Deinem Impuls gefolgt bist und Irrel einen Besuch abgestattet hast 🙂

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,

      Irrel oder Bekond, das war im Grunde egal. Aber in der Eifel war es eben eine längere Runde. In Bekond hätte ich dafür eine Strecke zweimal laufen müssen.

      Ordentlich matschig war es dort auch, wie ich erfahren habe.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  3. Lieber Rainer,
    sehr lobenswert, dass du mit ein paar anderen dem Regen von oben, der Schmierseife auf den Wegen, Wind und Anstiegen getrotzt hast! 🙂
    Ihr seht trotz anspruchsvoller Strecke alle zusammen aber ziemlich fröhlich drein – oder wurden da gar Fotos aussortiert? 😉
    Toll, dass der Freundschaftslauf so gut besucht war, wäre doch sonst zu schade um den guten Kuchen gewesen! 😀

    Gefällt mir

  4. Hmmm, irgendwie ließt das aber doch noch Spaß 😀 Und die Luxusdusche ließ sich wahrscheinlich heißer einstellen als meine gestern 😉

    Die Strecke hätte mir gefallen, das Tempo wohl etwas weniger :mrgreen:

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

  5. Hallo Rainer,

    manchmal ist es richtig schade, dass die Eifel so weit weg ist. Deine Bilder machen jedenfalls – trotz/oder gerade wegen des Wetters? – Lust auf mitmachen 😉

    Das Laufschuhbild ist auch sehr sehenswert… Die echten Trailschuhe wurden sogar Indoor auf Erde abgestellt 😉

    Beste Grüße
    Sebastian

    Gefällt mir

    • Hallo Sebastian,

      wirklich schade. Aber vielleicht ergibt sich das ja mal trotzdem. Das darfst du durchaus als einldung verstehen. 🙂

      In vorderster Front bei den Trailschuhen stehen übrigens meine eigenen. 😉

      Viele Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s