Durchatmen

So, das Wochenwerk ist getan, aktueller Artikel geschrieben, Aufmacher und Hintergrund für Montag ebenso. Da will ich nochmal kurz durchschnaufen und ein paar Zeilen im Blog schreiben. Schließlich habe ich noch einige Fotos von gestern (!) früh.

DSC00350

Spektakulär sind die zwar nicht. Aber so sieht es nun mal an einem grauen Morgen nach viel Regen aus. Die Drachenrunde über den Petrisberg hat dennoch Spaß gemacht, Luft in die Lungen gepumpt und ganz nebenbei auch Recherchezwecken gedient. Denn da oben soll ein Ankunftszentrum des Bundesamtes für Migration und Flüchtligne entstehen. Das Schild hängt schon.  Und heute gab’s dazu auch die lange angefragten Infos, allerdings vom Land. Die BAMF-Pressestelle stellt sich tot. Na ja, sind vielleicht ebenso (über)gefordert wie die Mitarbeiter, die Hunderttausende Asylanträge bearbeiten müssen.

DSC00351

Der See mit den Entchen ist übrigens nicht immer da. Das ist eine in Rheinland-Pfalz übliche Retensionsfläche, wo sich das Wasser bei heftigem Regen versammeln und dann versickern darf. Darunter liegen übrigens die Überreste eines römischen Bauernhofs. Die hatten sie zur Landesgartenschau 2006 ausgegraben. Sind aber längst wieder unter Wiese und Erde verschwunden.

DSC00355

Morgen geht’s dann voraussichtlich zum Trail in die Eifel. Egal, wie sind ja nicht aus Zucker …

12 Gedanken zu “Durchatmen

  1. Ach, lieber Rainer, die Jobs haben uns fest im Griff, teilweise sogar mit dem selben Thema.

    Gut, dass wir uns beim Laufen entspannen können. Ansonsten würde unser Gemütsgebälk wohl so langsam nachgeben.

    Ich wünsche Dir viel Spaß in der Eifel. Wir sind ja nicht aus Zucker! 😎

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

  2. Lieber Rainer,
    auch wenn der Morgen grau war, das Laufen hat die gute entspannende Wirkung. Ob bei einem Sonnen-, Regenlauf oder Sturmlauf, das Laufen gibt uns immer Ausgleich und das ist gut so, denn Deine Arbeitsbelastung schein im Moment wirklich groß zu sein!
    Der See ist ja schön, es ist fast schwer sich vorzustellen, dass dort normalerweise kein See ist… 😉
    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

  3. Lieber Rainer, wenn du schon beim Laufen dienstliche Aufgaben wahrnimmst, solltest du dir den Lauf eigentlich als „Überstunde“ notieren dürfen … 😎

    Ich hoffe, ihr hattet trotz (oder gerade wegen?! 😉 ) des unangenehm kühl-nassen Wetters Spaß beim Zitronenkrämerlauf. Die gute Eifelluft hilft ja auch beim Durchatmen, bevor morgen wieder das Hamsterrad ruft.

    Liebe Grüße,
    Anne

    Gefällt mir

    • Liebe Anne,

      im Dienst bin ich irgendwie immer. Das ist nicht gut, ich weiß. Zumal es in unserem Beruf keine Überstunden gibt. Das Hamsterrad, ja, das dreht sich unaufhörlich …

      Der Lauf in der Eifel war trotz Regen und Wind schön. Ich werde gleich mal dazu etwas posten.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s