Belohnung

Ob es an der Großherzogin von Gerolstein gelegen hat, dass ich heute früh noch so gar nicht bereit war, als mich ein dezentes Wecksignal aus den Träumen holte? Die satirische Operette von Jacques Offenbach wird derzeit im Trierer Theater gezeigt. Gestern war Vorpremiere in Form einer Benefizgala für die Aidshilfe. 50 % Operette – 20 % Sex – 90 % Kult, so wirbt das Theater selbst und verspricht nicht zu viel: Starke Bilder, gewagte Szenen und zwei Darsteller unter vielen guten, die herausragen. Das ist der neue Trierer Intendant Karl Sibelius alias Rose Devine alias Großherzogin und der grandiose Countertenor Fritz Spengler als Prinz Paul.

DSC09762

Aber ich will hier keine Theaterbesprechung schreiben, sondern von einem Lauf berichten, der zwar müde beginnt, sich aber dann mit jedem Schritt zu einem wunderbaren Erlebnis entwickelt.

DSC09737

Christoph und Bernd begleiten mich auf der Runde mit Zwischenziel Naumet, dieser Felsnase oberhalb von Waldrach, auf die sich einst die Kelten bei Gefahr flüchteten.

DSC09739

Wir hoffen, dem Nebel im Tal zu entkommen und werden auf der Höhe auch belohnt. Denn schon bis zum Neubaugebiet auf der Tarforster Höhe reicht der Frühnebel nicht.

DSC09740

Den Abschnitt im Wald nehmen wir in die Richtung, die wir sonst nicht wählen. Das bringt neue Eindrücke – und die Ruhe im Spätherbst ist dort ein wirklicher Genuss.

DSC09745

Als wir dann wieder auf freiem Feld hinauf auf die Schell laufen, kommt tatsächlich die Sonne heraus und verwöhnt uns.

DSC09752

Da die Farbenpracht der Natur inzwischen diese Bezeichnung nicht mehr verdient, muss schon die Sonne scheinen, um besondere Akzente zu setzen.

DSC09763

Oder es nebelt eben so, dass nicht alles zur Einheitssuppe wird. So wie heute, wo der Petrisberg auch einen zweiten Blick lohnt.

DSC09765

Christoph muss um 10 Uhr daheim sein. Ich begleite Bernd noch hinauf auf die Hill, um mal wieder auf eine Halbmarathondistanz zu kommen.

DSC09768

DSC09770

Das bringt mir dann noch einige schöne Blicke ins Tiergartental.

DSC09774

22 Kilometer – 500 Höhenmeter – Nebel – Sonne – angenehme Begleitung. So kann ein schöner Samstagslauf aussehen.

DSC09777

12 Gedanken zu “Belohnung

  1. Oh, oh, wenn das Trierer Publikum da mal nicht überfordert ist mit der „Großherzogin“ … 🙄 klingt auf jeden Fall vielversprechend, deine Kurzrezension.

    Stimmungsvolle Bilder hast du auf eurer Morgenrunde eingefangen, lieber Rainer! Da sag noch einer, das Nebelwetter sei langweilig …

    Liebe Grüße & schönen Sonntag,
    Anne

    Gefällt mir

  2. Lieber Rainer,

    eine komische Mathematik betreiben die da bei Eurem Theater 😉

    Auf Halbmarathondistanz wollte ich heute auch eigentlich kommen. Aber nach der Arbeit haben mein Kollege und ich uns zur Feier des Fertigwerdens selber zwei Bierchen und dann wurde es auch schon wieder dunkel.

    Also morgen, vielleicht scheint dann ja auch noch etwas die Sonne wie bei Euch!

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

  3. Lieber Rainer,
    das Bild im Wald mit den kahlen Bäumen und dem Blätterteppich ist herrlich! 🙂
    Und erst die leeeren WEinberge im Nebel…
    Ach es ist doch wirklich sehr, sehr schön bei euch! 😀

    Diesen wunderbaren Lauf hast du dir verdient!

    Gefällt mir

  4. Guten Morgen, lieber Rainer, ist es denn wirklich schon so kalt bei euch, dass ihr armen Männer alle Mützen tragen müsst ? Bei uns herrschen derzeit Frühlingstermperaturen um die 10 Grad, mit solchen dicken Mützen laufe ich erst bei Minusgraden.

    Wie auch immer – schöne Runde, da lacht das ♥

    Gefällt mir

    • Liebe Margitta,

      Männer sind Weicheier, das weißt Du doch 😉 Ja, es war ausriechend kalt, um Mützen zu tragen. Wenn Du genau hinsiehst, erkennst du auf dem ersten Foto sogar Reif auf der Wiese.

      Die zehn Grad haben wir heute. Aber da bin ich mal wieder zum Redaktionsdienst verdonnert.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s