Flach und flott

Hatte ich nicht schon geschrieben, dass ich lange Geraden …

DSC09026

Aber was soll`s, noch zweieinhalb Wochen bis Frankfurt, da geht die Marathonvorbereitung in seine Endphase. Es wird auch Zeit, denn die Tage werden kürzer. Und wenn ein langer Tempodauerlauf ansteht, dann muss ich tatsächlich noch im Halbdunklen los, wenn das zeitlich mit dem ersten Termin um zehn Uhr klappen soll.

Also raus aus den Federn um 20 vor 6, zwei Tassen Tee und ein Brot mit Quark und Marmelade verputzen, Altlasten entsorgen, für die Familie Frühstück machen und dann ab an die Mosel, bevor der Morgenverkehr wirklich einsetzt und die Jungs am Frühstückstisch sitzen. Um ohne zweite Schicht am Körper zu laufen, ist es zu kühl, aber die ärmellose und leichte Jackenvariante reicht.

DSC09030

Rechts der Mosel bei St. Maximin das Auto abgestellt, über die Konrad-Adenauer-Brücke warm gelaufen, drei Steigerungsläufe, Siegerpose (vielleicht hilft’s ja) und los geht’s moselaufwärts. 4:15 muss der Schnitt sein. Das Tempo laufe ich inzwischen ziemlich automatisch bei flotter Schrittfolge … So wirklich Spaß macht es nicht, aber es muss sein. Und die 18 Kilometer bei strömendem Regen waren schlimmer … Solche und ähnliche Gedanken schwirren im Kopf herum. Also gut, zumindest einen Kilometer muss es weiter gehen heute.

DSC09027

Schloss Monates, Konzert Brücke, Campingplatz Igel … die Entfernungsmarken dieser Strecke kenn ich inzwischen. Noch ein Stück, Löwenbrückner Mühle, Zeit zum Umkehren. Wieder Tempo aufnehmen und das ganze in Gegenrichtung … Nach 19 Kilometer und ein paar hundert Metern ist Schluss. Blick zur Uhr. Temposchnitt 4:10. Na also, geht doch.

DSC09034

Danach ist es immer meistens gut.

18 Gedanken zu “Flach und flott

  1. Lieber Rainer,

    wer schnell sein will, muss auch ein wenig leiden…oder so ähnlich 😉
    Hauptsache Du bist im Soll, die entspannten Läufe in attraktiver Landschaft kommen nach dem Marathon, freu Dich aber erstmal auf Frankfurt

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,

      Ich freue mich schon darauf, wieder mehr entspannte Läufe zu genießen. Wobei die Vorbereitung auf Frankfurt im Vergleich zum Frühjahr schon einigermaßen moderat ist.

      Auf Frankfurt freuen? Schon, aber auch nicht wirklich, oder doch? Ich muss mich mit dieser Frage noch einmal intensiv beschäftigen.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  2. Lieber Rainer,

    wenn man das letzte Bild so anschaut, muss man (finde ich) doch einräumen, dass es an der Mosel ganz schön ist. Aber das macht die langen flachen Läufe nicht viel angenehmer. Du hast sie ja bald hinter dir … und dieser ist dir wirklich prima gelungen! 🙂

    Liebe Grüße,
    Anne

    Gefällt mir

  3. Lieber Rainer,
    was war gleich noch mal mit den langen, flachen Geraden? Kann mich nicht mehr entsinnen, dass du da mal was erwähnt hast! 😆

    Wow, das war aber auch wieder ein Lauf für den Bewältigungsglauben – super gelungen! Bald hast du sie hinter dir, die Moselläufe (zumindest für diesen Marathon 😉 )!

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      das mit den langen udn flachen Geraden ist ja auch schon soooo lange her 😉

      Um sich selbst zu überwinden, ist die Tempobolzerei an der Mosel sicher eine gute Sache. Bald werde ich wieder die Alternativen wählen 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  4. Austehen, Frühstücken, raus gehen und einfach mal 19 km im 4:10er Schnitt laufen.
    Na wenn sonst nix verlangt wird 😆
    Ich könnte dich höchstens beim Einlaufen begleiten, und das wäre dann für mich wahrscheinlich Tempotraining.
    Man man Rainer, wie kann man nur so schnell an der Mosel entlang laufen ….
    Unglaublich 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

  5. Lieber Rainer,

    nach Plan zu laufen, auf ein Ziel zu arbeiten hat was – auch wenn es bedeutet weniger interessante Strecken zu laufen. Schnell bist Du ja schon fast von alleine 😉
    Spaß wird es Dir hoffentlich spätestens dann machen, wenn Du in Frankfurt mit einem Lächeln die Ziellinie überquerst – Du hättest es verdient!

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s