Flach

DSC05959

Was haben Witze und Laufstrecken gemeinsam? Wenn es zu flach wird, ist es langweilig …
Sorry an alle, die es vorziehen, entlang der Flüsse laufend Entspannung zu finden. Ich werde eine solche Vorliebe angesichts der herrlichen Weinberge, Wälder und Naturwege bei uns nie verstehen. Das wird mir immer bewusst, wenn ich wieder einmal etwas ambitionierter trainiere. Tempodauerläufe an der Mosel lassen sich dann nicht vermeiden.
Spätestens beim zweiten Mal plagt mich dann die Langeweile der langen Geraden. Aber natürlich lassen sich schnelle Zeiten nur unter Vermeidung von Höhenmetern erzielen. Weltrekorde werden schließlich nicht ohne Grund in Berlin gerannt und nicht in Monschau.
Na gut, wer wirklich im Grenzbereich seiner persönlichen Möglichkeiten läuft, hat andere Sorgen, als auf den Abwechslungsreichtum der Strecke zu achten. Das wird am Samstag vermutlich auch in Föhren sein. Dort wirbt die LG Meulenwald damit, einen der schnellsten Zehn-Kilometer-Lauf der Region zu bieten. Der Industriepark Region Trier wartet auf Bestzeiten.
Hoffentlich sind die Witze dort nicht so flach sein wie die Strecke.

P.S.: Wem diese Kolumne zu flach ist, der sollte seine Laufschuhe schnüren. Es gibt viele Hügel, die darauf warten, erstürmt zu werden.

 

Dieser Text erscheint als Laufkolumne am Donnerstag im Trierischen Volksfreund. Kleiner Vorab-Exklusiv-Service für die Gäste meines Laufblogs.

10 Gedanken zu “Flach

  1. Ach ja, die flachen Gerade an der Mosel … 🙄 Ich finde, flach ist nicht grundsätzlich langweilig. Manchmal tut es gut, bei langsamen Läufen auf flacher Strecke einfach auf Autopilot zu schalten. Aber genau das ist auf dem teilweise so verbauten Moselradweg schwierig, vor allem wenn er direkt neben Bahn und Straße verläuft. Da lob ich mir doch unsere Hügel! 😎

    Liebe Grüße,
    Anne.

    Gefällt mir

  2. Da kann ich Anne nur beipflichten: flach muss nicht langweilig sein, lange, unendliche Geraden für mich schon.

    Müsstest halt mal an die OSTSEE, um zu testen, ob flach wirklich langweilig ist, obwohl es auch hier hüglige Landschaften gibt – siehe Rügen !

    Langweilig wird es mir beim Laufen nie,wenn die Strecke mal nicht mithält, dann ist es der Geist, der Abwechslung schafft, es sei denn, ich kann nicht mehr !!

    Gefällt mir

    • Liebe Margitta,

      ich werde das mal mit Dir testen. Ich hoffe, es klappt irgendwann im nächsten Jahr endlich mit dem Lauf an der Ostsee. 🙂

      Aber wir haben hier nun mal kein Meer, sondern nur lange Geraden am Fluss. Und die verändern sich wenig. Bei langen Läufen brauche ich Inspiration durch die Umgebung. Da wird mir das an der Mosel tatsächlich etwas zu monoton.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s