Einen Vogel …

… habe ich heute Morgen gesehen, mehr als einen sogar.

DSC00609

So wartete auf der nicht ganz langsamen, aber doch insgesamt entspannten 11er Runde ein Reiher im Olewiger Bach und versuchte sich durch Körperstarre als mögliches Opfertier für einen Läufer uninteressant zu machen. Mit den wirklich scharfen Bildern hat es dennoch nicht geklappt.

DSC00614

An den Mattheiser Weihern erwachte weiteres Federgetier aus der Nachtruhe. Ja, hier sind die Nilgänse inzwischen heimisch geworden. Aber sie lernen offenbar flotter, dass sie sich von Läufern nicht stören lassen müssen.

DSC00621

Zurück durch das Tiergartental. Immer wieder schön. Nun steht wieder ein Tempodauerlauf an. Da heißt es früh aufstehen und sich selbst überwinden. Mal sehen …

 

16 Gedanken zu “Einen Vogel …

  1. Der Reiher ist ja öfter da, genau wie der am Uni-Teich. Ich mag die Tiere, sie haben sowas Stoisches in ihrer „eingefrorenen“ Haltung.

    Schön, dass es bei dir wieder läuft. Ich hoffe, dass schnell „Entwarnung“ kommt und die sorgenvolle Episode bald Geschichte ist.

    Liebe Grüße,
    Anne

    Gefällt mir

    • Da der Bach neben der Straße verläuft, ist dieses Exemplar entweder schwerhörig oder hat sich an ein bewegtes Umfeld gewöhnt. 😉

      Mich hat aber auch ein wenig gewundert, dass er so lange still gehalten hat.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  2. Lieber Rainer,

    die Vögel kenne den „verrückten Läufer“ wahrscheinlich schon und sind deshalb entweder unbeeindruckt oder unauffällig unbeweglich :mrgreen:
    Dein morgendliches Laufprogramm flößt mir immer Respekt ein, da ist mein entspanntes Rumgerenne nur ein Haps 😉

    Salut und immer schön vorsichtig

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,

      so oft bin ich dem Exemplat noch nicht begegnet. Bislang hatte er jedenfalls immer früh den Abflug gemacht.

      Das mit dem „entspannten Rummgerenne“ sehe ich jetzt mal als Understatement Deinerseits an. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  3. Ich hoffe, den Reiher hast Du rangezoomt? Ganz schön nah ansonsten… da würdest Du glatt als Reiherflüsterer durchgehen.
    Gibt es in dem Park neben dem Weg für Fußgänger auch noch einen Pfad für Läufer oder wie bist Du da unterwegs?
    Wie war Dein Tempodauerlauf?
    Viele Grüße,
    Claudi

    Gefällt mir

    • Liebe Claudi,

      ich musste tatsächlich nicht sehr viel zoomen. Der war gerade mal zwei Meter entfernt.

      An den Mattheiser Weihern ist auf der Nordseite ein kleiner Pfad neben dem befestigten Weg entstanden. Aber ich bin dafür nicht (alleine) verantwortlich.

      Der Tempodauerlauf? Ich habe überlebt. Später mehr dazu 😉

      Viele Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  4. Hallo Rainer,
    hat sich das also auch schon bei den Vögeln rumgesprochen, das der Rainer unterwegs ist 😆
    Also der Reiher wollte nicht unauffällig sein damit er nicht dein „Opfer“ wird, der wollte einfach nur still stehen, damit du ein schönes Bild machen kannst.
    Der kennt dich doch.
    So einfach ist das 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s