Völlig verrückt!

Völlig verrückt bin ich nicht, auch wenn mir die Arbeit bis zum Halse steht. Aber das Ergebnis wird sich morgen sehen lassen können. Ein großer Themenkomplex zur Hilfe für Flüchtlinge. Viel Fleißarbeit, aber ein guter Service für alle, die helfen wollen.

Wen das Ergebnis interessiert, der findet es hier

DSC00012

Weil ich wusste, was da heute auf mich zukommt, habe ich mir heute früh einen schönen Lauf über den Petrisberg gegönnt, bei leichtem Regen. Einfach wunderbar.

Und die Laufkolumne gibt es noch dazu. die hat nämlich den oben genannten Titel:

Völlig verrückt!

Die Organisatoren des Hospizlaufes haben zunächst an einen Zahlendreher geglaubt, als sie zum ersten Mal die Summe gesehen haben, die in diesem Jahr bei der Benefizaktion zusammen gekommen ist. 32000 Euro? Im Jahr davor waren es bereits rekordverdächtige 23000 Euro. Aber die Zahl stimmt, und so darf sich jeder der mehr als 600 Teilnehmer darüber freuen, zu einem sensationellen Ergebnis beigetragen zu haben: 160 Euro pro Kilometer, da liegt die Versuchung nahe, im kommenden Jahr vielleicht noch die eine oder andere Schleife an die derzeit 200 Kilometer anzuhängen.
Der Termin für 2016 steht schon fest: Am 8. Juli wird sich der Läufertross dann wieder in Koblenz auf den Weg machen, um 24 Stunden später einen grandiosen Zieleinlauf beim Hospizhaus in Trier zu feiern. Dort wird dann auch der Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe warten, der sich bei der Spendenübergabe spontan dazu bereit erklärt hat, als Schirmherr für die Veranstaltung zu werben. Vielleicht wird er ja sogar ein Stück auf der Strecke mit dabei sein. Dann aber vermutlich mit dem Rad.
Drahtesel sind beim Hospizlauf erwünscht, haben aber am Samstagnachmittag auf dem Maare-Mosel-Radweg nichts verloren. Denn dort sind dann mehr als 1000 Läufer unterwegs, um zwischen Daun und Gillenfeld Spaß zu haben, die schöne Natur zu genießen und den hochsommerlichen Temperaturen zu trotzen. Zum Glück startet der Halbmarathon erst um 18 Uhr.
Es soll allerdings Verrückte geben, die davor vom Ziel in Gillenfeld die zwölf Kilometer zum Start in Daun bereits zu Fuß bewältigen wollen. Die Vorbereitung auf einen Herbstmarathon ist eben nicht immer einfach. Alle anderen dürfen aber mit Bussen zu den Starts der verschiedenen Läufe fahren.

 

 

14 Gedanken zu “Völlig verrückt!

  1. Hallo Rainer,
    das ist wirklich ein tolles Ergebnis für eine gute Sache, der Hospizlauf war rundherum gelungen
    So, so, es gibt also Verrückte, die am Samstag die Strecke von Gillenfeld zum Startpunkt in Daun bereits zu Fuß zurück legen werden? Na, ich werde den Bus nehmen, freue mich aber, wenn man sich am Start mal wieder sieht. Euch eine gute Vorbereitung, liebe Grüße,
    Kerstin

    Gefällt mir

  2. Lieber Rainer,

    dann will ich mir mal den 08.07.16 in den Kalender schreiben 😀

    Ich hoffe, dass es bei Dir jetzt wieder etwas ruhiger wird und Du Dich weiter mit Elan Deinem Marathontraining widmen kannst.

    Liebe Grüße
    Volker (dem das Thema Flüchtlinge auch dauerhaft viel Arbeit beschert)

    Gefällt mir

    • Lieber Volker,

      ja, bitte vermerke den Termin! Ich freue mich schon auf unser gemeinsames Laufwochenende und hoffe, dass noch eine ganz Zahl von Freunden dabei sein werden. 🙂

      Das Thema Flüchtlinge ist tatsächlich eines von Dauer. Ich wünsche Dir ein gutes Händchen bei Deiner wichtigen Tätigkeit.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  3. Lieber Rainer,

    nachdem ich heute den Volksfreund gelesen habe, weiß ich, warum du die letzten Tage fast von der Bildfläche verschwunden warst. Nicht nur Fleißarbeit (das klingt so nach „er hat sich bemüht, aber …“), sondern ein wertvolles, informatives Kondensat aus den unzähligen Quellen, die du im Zuge deiner Recherchen konsultiert haben dürftest. Ich hoffe, das zeigt insofern Erfolg, als viele LeserInnen jetzt zur Unterstützung beizutragen versuchen und die so leisten, wie sie gebraucht wird, statt den jaktiven Professionellen und Freiwilligen nicht noch mehr Arbeit anstelle von Entlastung zu bringen. 🙂

    Liebe Grüße – ich wünsch dir ein bisschen Zeit zum Durchschnaufen (und Laufen),
    Anne

    Gefällt mir

    • Liebe Anne,

      vielen Dank für dieses große Kompliment! 😀 Es war tatsächlich viel Recherche und auch eine Fleißarbeit, das serviceorientiert aufzuarbeiten. Wenn die Hauptstücke dann auch noch gut zu lesen sind, ist das natürlich prima. Die Optik ist jedenfalls geglückt.

      Personell sind wir derzeit nicht sehr üppig aufgestellt, weshalb das mit dem tiefen Durchschnaufen in der nächsten Woche noch nichts wird. Aber wenn ich auf mich achte, wird das schon zu bewältigen sein. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  4. Lieber Rainer,
    der 8.7.16 ist notiert,
    dir wünsche ich am Samstag viel Spass bei deinem „Langen“
    und an deinen Artikel werde ich mich nach getaner Arbeit setzen, damit ich ihm die verdiente Aufmerksamkeit widmen kann! 🙂
    Schönes Wochenende!

    Gefällt mir

    • Liebe Anna,

      das wäre natürlich eine Sensation, Dich dabeizuhaben 🙂

      So wie es sich anlässt, wird es hoffentlich tatsächlich eine Bloggerstaffel geben 😀

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  5. Lieber Rainer,
    da ist ja eine Menge zusammen gekommen! Toll! Am Wochenende nach dem 08.07.2016 beginnen hier die Sommerferien – ein ganz passender Termin. Ob das beruflich und sportlich klappt, steht auf einem anderen Blatt… Erstmal habe ich den Termin notiert.
    Liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s