Mehr als 1 Cent

DSC07745

Gutes zu tun und dabei auch noch Spaß zu haben, ist für Läufer nicht schwer. Denn was motiviert mehr, als pro gelaufenen Kilometer eine bestimmte Summe für ein Hilfsprojekt zu spenden? In den Schulen suchen sich die jungen Nachwuchssportler Sponsoren aus der Familie und dem Bekanntenkreis, um dann kaum vorstellbare Rundenzahlen zu rennen.

Für Erwachsene gibt es Benefizläufe wie den Hospizlauf, der wieder am 10. und 11. Juli von Koblenz nach Trier führt. Oder man folgt einem Internetaufruf wie zum Beispiel dem Run for Nepal oder den Spendenlauf Papillon für krebskranke Kinder, bei dem Martin Jost am Samstag 170 Kilometer rund um Köln bewältigen will. Bei der angekündigten Hitze wird das sicher nicht der pure Spaß.

170 Kilometer am Stück? Verrückt, zu was manche Läufer in der Lage sind. Ein Beispiel dafür ist auch Florian Neuschwander, der nach 180 Wochentrainingskilometern am Sonntag kurz entschlossen in seine alte Wahlheimat Trier fuhr und dort mit einer grandiosen Zeit mal flott den Halbmarathon gewonnen hat. Ob er auch für jeden Kilometer gespendet hat, glaube ich eher nicht. Leute wie ihn würde das schnell an den Bettelstab bringen. Und dann würde möglicherweise niemand mehr einen Cent auf ihn geben.

P.S.: Dieser Text ist als Laufkolumne in der Tageszeitung Trierischer Volksfreund erschienen.

Informationen zum Hospizlauf gibt es unter www.hospizlauf.de

Infos zum Spendenlauf Pappillion: https://www.facebook.com/events/380180458827442/

8 Gedanken zu “Mehr als 1 Cent

  1. Wie gut, dass es solche Läufe und vor allem die gibt, die diese Veranstaltungen in die Hände nehmen und realisieren, bei Hitze allerdings wird es doch um einiges schwerer, aber immerhin kann man selbst bestimmen, wie viele Kilometer man mitläuft.

    Gefällt mir

  2. Morgen einen Ultra zu laufen halte ich für ziemlich mörderisch! Ich hoffe, dass alle Teilnehmer/innen vernünftig genug sind auf ihre Grenzen zu achten, genug zu trinken und sich immer wieder abzukühlen.

    Nächstes WE beim Hospizlauf wird es hoffentlich etwas angenehmer sein.

    Liebe Grüße,
    Anne

    Gefällt mir

    • Alle Veranstaltungen am Wochenende sind nicht ohne. Hoffentlich kollabieren da nicht zu viele. 😦

      Nächstes Wochenende wird es dann hoffentlich etwas kühler sein. Ich will schließlich die ersten beiden Etappen vom Deutschen Eck aus laufen …

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  3. Die Hitze ist wirklich nicht ohne – auch bei uns hier in den Bergen ist es heiß, sehr heiß!!

    Es ist wirklich ein Wahnsinn, was manche Läufer in der Lage sind. Ich bin beeindruckt. Es gibt aber auch Menschen, die funktionieren anders als wir normalen Läufer… Ich sah einmal einen Bericht von Scott Jurek. Er ist unter Überwachung in der Wüste gelaufen und auch wenn es wirklich sehr heiß war, ist sein Körpertemperatur nicht so gestiegen wie man erwartet hätte und er war auch nach vielen Runden noch sehr fit. Irgendwie kommt sein Körper viel besser mit der Hitze klar, als bei normale Menschen.

    Für den Hospizlauf nächstes Wochenende hat es dann hoffentlich schon ein wenig abgekühlt – ich drück Dir und alle Hospiz-Läufer die Daumen!! 😀

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna,

      es gibt sicher extreme Ausnahmetalente wie Scott Jurek. Aber Hitzeläufe lassen sich natürlich auch trainieren. Ich habe es heute mal probiert und muss sagen: keine weiteren Ambitionen 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  4. Die verrückten Köln-Pfäder laufen ja quasi an meiner Haustür vorbei und ich hoffe, dass ich keinen auflesen muss. Ich finds ziemlich verrückt. Ich weiß, dass es geht aber ich finds verrückt. Ich würd ja noch nicht mal meine Wanderstrecke ausbauen.

    Wie dem auch sei – hier klingeln ab und zu Kinder, die Spendenläufe machen. Das find ich immer toll und unterstütze es – ich halte den Effekt für die Kinder auch ganz gut. Sport machen, etwas Gutes tun und vielleicht im Anbetracht für den guten Zweck auch noch ne Schippe draufzulegen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s