Grün, so herrlich grün

Hach ja, es gibt solche Läufe, die tun einfach gut. Da herrscht kein Zeitdruck und die Gedanken können schweben. Wenn dann noch ideales Laufwetter herrscht und die Natur sich so prächtig und grün präsentiert wie heute, dann weiß ich, warum ich auch dann laufe, wenn ich nicht unbedingt viel Lust dazu verspüre.

Hier die Impressionen von zwölf schönen Kilometern mit ein klein wenig Gegenverkehr.

DSC07933 DSC07934 DSC07935 DSC07936 DSC07939 DSC07952 DSC07957 DSC07965 DSC07970 DSC07972 DSC07982

12 Gedanken zu “Grün, so herrlich grün

  1. Lieber Rainer,

    genau die Läufe sind es doch, wofür wir immer laufen – die herrlichen genüsslichen Läufen ohne Zeitdruck – es entsteht ein meditationsähnlichen Zustand, die Gedanken können schweben und es läuft uns einfach 😀

    Jeder Lauf, auch wenn wir keine Lust haben, wenn wir im Zeitdruck laufen und auch wenn wir uns Mal durchkämpfen müssen, ist schon irgendwie schön und dann kommt auf einmal, ganz unerwartet die Belohnung – einen Lauf der einfach gut tut, von Anfang bis zum Ende – herrlich!!

    Schöne Impressionen, schöner Lauf!!

    Ein guter Start in das Wochenende und liebe Grüße wünscht Dir
    Anna

    Gefällt mir

  2. Schön, dass dein Blick beim Laufen auch nach unten geht, die Schnecke ist bestimmt lieber ein Fotomodell, als vom Laufschuh getroffen zu werden So ne große Schnecke hatten wir am Dienstag doch auch auf dem Ruwer-Radweg, hast du die wiedergetroffen?
    Schöne Fotos, machen Lust loszulaufen
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    Gefällt mir

    • Mein Blick hilft zwar nicht immer jedem Getier, das da meinen Laufweg langsam quert. Aber wenn möglich achte ich natürlich darauf.

      Diese Schnecke war die aus Köln, wie Anja weiter oben bereits angemerkt hat 😉 Aber vielleicht hat sie ja den Weg durch das Rudertal genommen …

      Mit dem Lust machen war das ja auch so gedacht.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  3. Tolle Fotos! Wo und wie transportierst Du denn Deine Kamera immer beim laufen? Hältst Du die immer in der Hand, fertig um ein Bild zu machen? Ich stelle mir das ziemlich schwer vor…
    Viele Grüße!

    Gefällt mir

    • Hallo Claudi,

      danke für das Kompliment. Das mit dem Fotografieren ist nicht schwer. Ich habe die kleine Sony in der Regel in der Gesäßtasche. Manchmal, wenn ich schon ahne, dass es ein Lauf mit vielen Motiven wird, behalte ich sie auch einfach in der Hand. Die ist so handlich, dass es nicht stört. Motive gibt es immer reichlich.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s