Endspurt

DSC03891

Zielsprints sind nicht mein Ding. Wer mich 100 Meter vor dem Ziel vor sich erblickt, darf sich auf ein Erfolgserlebnis freuen. Denn ich gewinne einen Endspurt nur, wenn mein laufender Sparringspartner tatsächlich Blei an den Beinen hat. Meine Motivation für Zielsprints ist deshalb wenig bis gar nicht vorhanden.
Anders ist das natürlich, wenn es um den Endspurt für ein Laufprojekt geht. Wenn endlich der Starttermin in greifbare Nähe kommt, sind die Anstrengungen der wochenlangen Vorbereitung beim Schlussspurt fast vergessen. Das gilt sicher auch für die Teilnehmer unserer Fitnessaktion „Der TV bewegt!“. Nur noch gut zwei Wochen sind es bis zum Trierer Stadtlauf. Dann wird sich zeigen, was das intensive Training gebracht hat. Ich freue mich schon jetzt auf die glücklichen Gesichter nach dem Zieleinlauf.
4000 Teilnehmer will der Stadtlauf e.V. in diesem Jahr bei der größten Laufveranstaltung der Region an den Start bringen. Zumindest 1000 Läuferinnen und Läufer haben sich schon angemeldet. Auf dem langen Endspurt bis zum 28. Juni scheint die angepeilte Marke noch weit entfernt, ist aber durchaus erreichbar.
Wesentlich weniger Starter werden an diesem Sonntag beim nicht weniger schönen Lauf in Waxweiler auf die Strecke gehen. Der Eifelmarathon bietet nicht nur die Königsdistanz, sondern auch Halbmarathon und Zehner. Bei diesem Fitnesslauf dürfen auch Walker auf die Strecke gehen. Vorausgesetzt, sie bleiben im Marschiermodus, könnte ich gegen die vielleicht sogar den Zielsprint gewinnen.

 

Der Text ist aktuell als Laufkolumne in der Regionalzeitung Trierischer Volksfreund zu lesen.

11 Gedanken zu “Endspurt

  1. Lieber Rainer,
    beim Trierer Stadtlauf werde ich vielleicht auch an den Start gehen. Mal schauen ob ich 10er oder HM laufe.
    Ist ein sehr schöner Lauf.
    Macht jedes Jahr wieder Spaß
    Ich sehe beim Zielsprint auch eher albern aus. Weil, ich kann einfach nicht sprinten 🙂
    Also mich würdest du mit deinem Tempo abhängen auf der Zielgeraden. So ganz ohne Anstrengung 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

  2. Lieber Rainer,

    wer mit Dir auf die Zielgerade geht, hat sicher kein Blei in den Beinen, weil sonst wäre er nicht mit Dir auf der Zielgeraden 😉

    Vierzehn Tage nur noch, irgendwie ist die Vorbereitung in diesem Jahr aber besonders schnell vorbei gegangen. Es lag aber für uns Leser wohl auch daran, dass sie anfänglich von Deinem Marathontraining etwas überlagert wurde.

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Liebe Volker,

      in der Tat ist die Aktion in diesem Jahr wie im Flug vergangen. ich habe aber auch nicht weniger davon berichtet als im vergangenen Jahr. 😉

      Das Marathonthema war allerdings zu Beginn tatsächlich sehr dominant.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  3. Oh oh, lieber Rainer! Ein bisschen Übertreibung stellt ein hübsches Stilmittel dar. Aber zu schreiben, Walker müssten im Marschiermodus bleiben, damit du sie überholen kannst? Das geht nicht mal als charmantes „Fishing for compliments“ durch … 😉

    Schreiben wir’s doch, wie es sein wird: Du wirst deinen Lauf als „Klassenbester“ der „TV-Bewegten“ so flott durchziehen, dass du gar keinen Zielsprint mehr brauchst – und wenn du deinen Kurskollegen nicht davonläufst, dann nur, um einen von ihnen zur Bestzeit zu ziehen. 😎

    Ganz allgemein könnte man – etwas böse – auch behaupten: Wer nach 21 km noch Energie für einen tollen Endspurt hat, der hat sich unterwegs „totgeschont“! 😆

    Liebe Grüße,
    Anne

    Gefällt mir

    • Um Ironie in einem Text verständlich zu machen, muss man sehr übertreiben 😉

      Beim Stadtlauf werde ich vermutlich tatsächlich den Pacemaker machen, allerdings wohl eher für meinen Schwager, der da auch startet. Das wird zumindest für mich eher gemütlich 😉

      Das mit dem totgeschont merke ich mir. Denn ich frage mich immer, woher die noch die Körner nehmen am Ende …

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s