Runden-Koller

Das Thema Laufrunden lässt mich nicht los. Denn was hatte sich Coach Michael Pfeil für das Training bei Der TV bewegt! ausgedacht? Sechs Kilometer Tempodauerlauf bei konstantem Tempo. Soweit kein Problem. Aber sechs Kilometer im Waldstadion zu laufen bedeutet 15 Runden …

DSC07390

Zum einen ist das nicht sonderlich spannend. Zum Zweiten erzeugt das eine Art Drehwurm. Zum Dritten würde ich es eh nicht schaffen, bis zum Ende richtig zu zählen.

DSC07411

Wie gut ist deshalb eine Laufuhr, die das Zählen übernimmt bzw. die zurückgelegte Strecke anzeigt! Denn ich hatte auch nur für die Hälfte der Strecke einen Begleiter. Der musste dann leider abreißen lassen …

DSC07399

Davor natürlich das übliche Programm: Aufwärmrunde durch den Wald, Lauf-ABC und Steigerungsläufe.

DSC07404

Im Waldstadion hatte Jens derweil seine Koordinationsleiter ausgerollt und machte seinen inzwischen recht fitten Einsteigern Beine.

DSC07413

Marc scheuchte sein Team in Intervallen über die Bahn. Das zumindest war nicht schlecht, weil es ab und zu auf den sonst einsamen Runden zu Laufbegegnungen führte.

DSC07425

Schön angestrengt haben sich alle. Aber die fröhlichen Gesichter auf der Auslaufrunde zeugen auch davon, dass es Spaß gemacht hat.

DSC07428

P.S.: Ich bin keine Runde zu viel oder zu wenig gelaufen.

16 Gedanken zu “Runden-Koller

  1. Lieber Rainer,
    dank sei der Technik! 😀
    Schön, dass du das Rundenzählen einfach abgeben und einfach „nur laufen“ konntest!
    Ich glaube ich habe heute zum ersten Mal bei deinen Beiträgen über die TV-bewegt Vorbereitung die Fotos so richtig angeschaut… Ist in diesem Stadion Naturboden oder sind die Bilder vom Einlaufen? Auf diesem Boden würde ich auch gerne meine Runden drehen… 🙂

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      der Boden in diesem Stadion hat ziemlich wenig mit einer gepflegten Tartanlaufbahn zu tun. Die stammt aus einer zeit, als noch auf Asche gelaufen wurde. Also: alles Natur, nur leider etwas uneben zum wirklich schnellen Laufen. Aber schön ist es im Waldstadion dennoch. Oder gerade deshalb.

      Bei Deinem nächsten Besuch sehen wir uns das mal an. 🙂

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

    • Lieber Volker,

      für Steinchen wäre bei diesem Tempodauerlauf keine Zeit gewesen. Ich hatte mir doch wieder eine ordentliche Pacevorgabe gegeben 😉

      Aber dank gps hat es auch so funktioniert 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  2. Lieber Rainer,

    6 km Tempodauerlauf geht ja noch, aber in 15 Runden…
    …das stelle ich mich recht eintönig und anstrengend vor. Bei einem Lauftreff geht es sicher besser, da man ja nicht alleine ist – außer man ist zu schnell und läuft den anderen davon… 😉

    Den Gesichtern nach hattet Ihr aber auf jeden Fall Spaß, auch wenn es teilweise bestimmt anstrengend war 🙂

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna,

      das ist ein wenig eintönig, in der Tat. Es geht aber auch vorüber.

      Und wenn man für die anderen zu schnell ist, dann holt man sie ab und zu wieder ein 😉

      Anstrengung und Spaß sind doch keine Widerspruch, oder?

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  3. Lieber Rainer,
    Tempodauerlauf in der Runde – ich kann mich Anna nur anschließen. Ich stelle mir das langweilig vor. Gut, dass Du da nicht alleine warst!
    Und bei 15 Runden würde mir das mit dem Zählen aber denn auch zuviel. Ein Hoch auf unsere technischen Hilfsmittel!
    Liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

  4. Stadionrunden mag ich überhaupt nicht, aber manchmal hat man nichts anderes zur Hand.
    Auch wenn ich es „hasse“, laufe ich meist schnell, denn umso schneller ist es vorbei! 😉

    Gefällt mir

  5. Es gab doch früher dieses 6-Tage(!)-Rennen in Erkrath auf der Bahn – da frage ic mich ja bis heute, wie die Läufer das ausgehalten haben, ohne komplett den Verstand zu verlieren. Wobei…einige davon wurden ja danach auch nicht mehr gesehen… 😉

    Gefällt mir

    • Unvorstellbar, wie jemand so lange Runden drehen kann, ohne Schaden zu nehmen. Aber es gibt tatsächlich solche Laufveranstaltungen. Na ja, wir müssen da ja nicht starten. Nicht, dass wir am Ende auch noch verloren gehen. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  6. Lieber Rainer,

    da Du ja wirklich etwas schwach bist, was das zählen anbetrifft, ist das mit den Runden wirklich nichts für Dich und im Stadion ist es dann sowieso etwas öde. Ich war das letzte Mal 2008 oder 2009 auf der Bahn unterwegs und es zieht mich auch nicht wieder dahin 😉

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,

      statt zu zählen, meditiere ich eben lieber. Eine Tempotraining auf der Bahn ist sehr effektiv, wenn man schneller werden will. Aber 6 Kilometer am Stück müssen es dann auch nicht sein.

      Als Genussläufer bleibt dir so etwas aber eh erspart. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s