Rumpfstabi 2.0

Leute, habe ich Muskelkater! Wer glaubt, er hat dank jahrelang regelmäßiger Übung auf der  Gymnastikmatte eine wirklich starke Rumpfmuskulatur, der soll mal einige Stunden damit verbringen, einen mächtigen Nadelbaumstamm in für den Kaminofen angemessene Portionierungen zu bringen …

DSC07039

Aber aus solchen Erlebnissen mit Kettensäge, Spaltkeilen, Vorschlaghammer und Spaltaxt lassen sich auch Erkenntnisse gewinnen. Zum Beispiel, dass beim nächsten Mal doch wieder Buche verarbeitet wird. Oder – noch besser – das Brennholz bereits „mundgerecht“ angeliefert wird.

DSC07040

Nach dem intensiven Krafttraining am Samstag kann ich mich heute zumindest wieder einigermaßen normal bewegen. Vielleicht schaffe ich es ja sogar zum Lauftreff am Abend  …

22 Gedanken zu “Rumpfstabi 2.0

  1. Ärmster! Wo tut’s den weh? Wirklich der Rumpf? Oder eher die von Läufern chronisch vernachlässigte Schulter und Armmuskulatur? Ich würde ja vorschlagen, regelmäßig solche „Workouts“ einzuschieben. Dann bekommst du bald auch keinen Muskelkater mehr. Oder du überträgst Sohn #1 und #2 die Alleinverantwortung für die Grundlagen des häuslichen Feuers – sie sind doch bestimmt guten Willens oder zumindest „monetär motivierbar“? 😉

    Gute Besserung & lG,
    anne

    Gefällt mir

    • Dank für Dein Mitgefühl! Es ist tatsächlich der Rücken, also die lange Rückenmuskulatur, die gestreikt hat. Und die Bauchmuskulatur. Einfach zu viel Anspannung in gebückter Haltung. Schultern und Arme machen weniger Probleme.

      Ich bin mal gespannt, ob die Jungs ihre reichlich vorhandenen Kräfte zum Einsatz bringen. Zum Spalten haben die Baumscheiben nun ja das richtige Format. Sehr begeistert waren sie von meiner Bitte nicht. 🙄

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

      • Lieber Rainer, so wie ich die beiden einschätze, ist das ein alterstypisches Motivationsproblem, das sich durch hinreichend hohe Anreize von selbst erledigt. Sie müssen die Arbeit ja nicht mit Begeisterung machen, sie müssen sie nur machen! 😉

        Gefällt mir

  2. Lieber Rainer, auch mir kommen die Tränen, du Ärmster, Mann hat es wirklich nicht leicht, erst läuft man sich die Lunge aus der Seele, dann das noch ! Leiden ohne Ende, aber immer ein Zeichen davon, dass nicht jeder Muskel regelmäßig Arbeit hat !

    Alles wird gut !

    Gefällt mir

    • Hey Margitta, jetzt versetzt Du mir auch noch einen ironischen Klaps auf die eh gepeinigte Schulter 😉

      Aber so ist das nun mal als Büromensch … Wäre ich Dachdecker oder Forstarbeiter geworden, hätte ich andere Probleme 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  3. Lieber Rainer,
    oje! Gute Besserung erst mal für deinen Rücken! 🙂
    Leider wird mir gerade bewußt, dass mein Holzlager sich auch schon auf ein paar wenige Baumscheiben reduziert hat… Aber wenn ich mir deinen Beitrag so durchlese werde ich wohl bei der nächsten Bestellung auch zu „Fertigbrennholz“ greifen! 😉

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      na dann war mein Geheische um Mitleid ja zumindest für etwas gut 😉

      Ich werde beim nächsten Mal auch bestellen. Aber in diesem Fall habe ich mich überreden lassen, das Holz abzunehmen. Na ja, ich hatte es geahnt …

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  4. Hallo Rainer,
    ohje! Mir reichts ja schon, angeliefertes Kaminholz nur in den Garten zum Lagerplatz zu schleppen, aber vorher noch zerlegen…?!
    Wünsche gute Regeneration!
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

  5. Puh, da bin ich aber doch froh, dass Du uns nicht an die Arbeit gekriegt hast 😀

    Aber der nächste Herbst/Winter kommt bestimmt und dann machen die Abende vor knisternden Kaminfeuer die ganze Anstrengung vergessen 😎

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Die Abende mit Kaminfeuer sind immer schön. Aber die habe ich jetzt im Frühling nicht im Blick. 😉

      Als Ihr zu Besuch wart, lag das Holz ja schon da, oder? Dann weißt du ja, was da zu bewältigen ist ….

      Meine Gäste würde ich allerdings nie zu so etwas nötigen.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  6. Lieber Rainer,

    solche Erfahrungen habe ich auch schon machen müssen und ich denke da kann man noch so gut trainiert sein. Solche über längere Zeit einseitige Bewegungen und Arbeitshaltungen, sei es beim Holz verarbeiten, Schneeschaufeln, Garten umgraben oder ähnliches… die sind einfach schlimm!! Bewegung ist gut, aber einseitige ungewohnte und vor allem anstrengende Bewegungen sind bestimmt nicht gut! Dieses Holz wirst Du im Kaminofen bestimmt doppelt genießen… 😉

    Ich wünsche gute Besserung!!
    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Danke Anna,

      der Rücken ist schon wieder in Ordnung. Allerdings ist es mir nun in die Halswirbelsäule gefahren. Irgendeine falsche Bewegung gemacht. Aber das wird sich schon wieder geben…

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  7. Dank meines fleißigen Papas bekommen wir unser Brennholz immer schon fertig geschnitten auf dem Anhänger angeliefert – aber alleine das Reinschleppen und Stapeln macht mir immer schon die Arme weich, von daher….I feel your pain 😉
    Aber dafür haben wir’s dann im Winter schön muckelig warm ;))

    Gefällt mir

  8. Bei der Überschrift dachte ich erst, jetzt kommen die kleinen Übungen, mit denen man sich Abends vom Fernseher schön aufarbeiten kann…
    …doch jetzt brauche ich wohl eine Kettensäge! 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s