Linientreu mit Laufuhr

DSC04296

Es gibt Läufer, die verzichten darauf, sich von einer modernen Laufuhr terrorisieren zu lassen. Es gibt aber viel mehr Läufer, die so ein mit Satellitenempfang ausgestattetes Wunderwerk der Technik nutzen, um ihr Training zu gestalten, Tempo und Distanz im Blick zu haben, ihre Laufstrecken aufzuzeichnen oder sich gar dank zuvor eingegebener Tourendaten auf bislang unbekannte Pfade begeben.
Natürlich ist so ein Computer am Handgelenk auch während eines Wettlaufs hilfreich im Bemühen, die Kräfte sinnvoll einzuteilen. Risikofrei ist das allerdings nicht. Denn je länger die Wettkampfstrecke, desto größer kann die Diskrepanz zwischen der offiziellen amtlichen Messung der Veranstalter und der auf der Laufuhr angezeigten Strecke sein. Wenn dann ein Marathon plötzlich mehr als 43 Kilometer lang ist, kann sich die Hatz nach einer persönlichen Bestzeit am Ende als vergebliche Mühe erweisen.
Lauffreundin Elke, ist das ebenso passiert wie mir. Sie hat danach ihren Uhrenhersteller gefragt, wie so etwas sein kann und interessante Antworten bekommen:
<karo_blau>Der Messfehler jedes gps-Systems liegt im Bereich von bis zu zwei Prozent.
<karo_blau>Auch bei offizieller und hochwertiger Messtechnik können Strecken 200 Meter zu lang oder zu kurz sein.
<karo_blau>Die Angabe der Streckenlänge bei einem Marathon bezieht sich auf die Ideallinie, die, auf dem Asphalt aufgezeichnet, in der Regel nur von den Top-Läufern eingehalten wird.
Vermutlich sei sie deshalb tatsächlich einige Meter mehr gelaufen. Die Konsequenz für den nächsten Marathon liegt nah: Auf Linie bleiben!

 

11 Gedanken zu “Linientreu mit Laufuhr

  1. Hallo Rainer,
    vielleicht sollte einer mal die Ideallinie aufmalen auf der Strecke 😆
    Ich sehe schon wie alle hintereinander laufen. Wie an der Schnur aufgefädelt. Sähe sicherlich lustig aus.
    Ich laufe ja viel ohne Uhr. Das macht das Leben doch manchmal einfacher:-)
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Liebe Helge,

      ich laufe immer ohne Uhr bei offiziellen Läufen, das erleichtert das Leben, sehe ich genauso wie du – Danke – dafür drücke ich dich mal virtuell, wollte ich schon lange tun ! 😎

      Gefällt mir

    • Hallo Helge,

      beim Marathon ist si ja aufgemalt. Aber daran halten können sich nur diejenigen, die in keinem zu großen Pulk unterwegs sind.

      Das Leben ohne Uhr ist manchmal tatsächlich einfacher. Es sit wie im richtigen Leben 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  2. Lieber Rainer,

    ich bin ja noch nie einen Marathon gelaufen und habe nicht einmal gewusst, dass dort die Ideallinie aufgemalt ist… ich kann mir aber gut vorstellen, dass es schwierig ist auf der Linie zu bleiben, wenn viele Läufer auf der Strecke unterwegs sind.

    So was ist schon sehr ärgerlich, wenn man eine Bestzeit hinterher jagt… 👿 Wie genau sind denn die Uhren? Ich habe ja auch keine Uhr, sondern laufe mit Runkeeper auf dem Handy und der trifft meist nicht immer 100%ig den Weg den ich gelaufen bin – da ich keine Bestzeit hinterher jage ist mir das aber auch nicht so wichtig… 😉

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna,

      Runkeeper und Laufuhren haben vermutlich einen ähnlichen Fehlerquotienten. 1 bis 2 Prozent der Strecke eben. Letztlich gilt aber natürlich die Streckenvermessung der Veranstalter. 300 bis 400 Meter mehr hatte ich bislang bei allen Marathons auf der Laufuhr. Aber fast einen Kilometer. Das gab es nur in Düsseldorf. Leider doof 😦

      Einfacher ist es natürlich ohne Hatz nach einer Bestzeit zu laufen. Das entspannt viel mehr 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  3. Lieber Rainer,
    gemein, wenn man sich nach den Durchlaufzeiten der Uhr richtet und diese anders misst, als die offizielle Streckenmessung ist. 👿
    Aber auch gemein, wenn man bei einem 10er startet, der dann im nachhinein in einen 10,7km Lauf „umgetauft“ wird… Meiner Schwester letzten Sonntag hier in Salzburg passiert! 🙄
    Ich mag es schon, ein paar Infos zum anhalten zu haben, gerade wenn die Strecke länger als 10km ist…

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      na ja, wenn das im Nachhinein korrigiert wird, dann lässt sich die Zeit ja noch umrechnen. Aus Düsseldorf habe ich noch nicht gehört, dass die ein paar Meter hinzugerechnet haben. 🙄

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

    • Du läufst ganz ohne Uhr? Auch keine Streckennotiz? Ich mache zumindest das ganz gerne. Aber jeder hat seine Vorlieben. Und entschleunigt lebt es sich vermutlich am besten. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s