Vokuhila

DSC05862

Leider nicht viel Neues zu meinem Gesundheitszustand. Heute früh ganz ruhige acht Kilometer im Tiergartental … Nein, richtig gut hat sich das nicht angefühlt. So pausiere ich also nochmal weiter und sinniere über Dinge, die Läufer eben bewegen. Heraus kommt dabei dann zum Beispiel der Text für die neue Laufkolumne im Trierischen Volksfreund.

Das Geheimnis
von Vokuhila

 

Kennen Sie Vokuhila? Was sich wie der Name einer geheimnisvollen Südseeinsel anhört, hat nichts mit Geografie zu tun. Es geht im konkreten Fall auch nicht um den vor gefühlt Hundert Jahren modernen Haarschnitt, wie ihn einst Chuck Norris, Dieter Bohlen und Rudi Völler zur Schau stellten. Deren Frisur war auf der Stirn kurz und fransig, mindestens schulterlang am Hinterkopf und wurde gerne auch in Kombination mit Schnauzbart zur Schau gestellt.
Vorne kurz, hinten lang – Vokuhila! Das gilt auch für Läufer mit kurzen Haaren, denn es ist das Mantra für einen flachen und gelenkschonenden Fußaufsatz: Der Fuß landet flach und nahe dem Körperschwerpunkt. Das Knie wird so nicht gegen die Laufrichtung durchgestreckt, was verhindert, dass der Läufer sich selbst ausbremst. „Wichtig ist es, kleine Schritte nach dem Vokuhila-Prinzip zu machen“, hat Cheftrainer Jens Nagel seinen Schützlingen beim ersten gemeinsamen TV-bewegt-Training mit auf den Weg gegeben. Vorne kurze, hinten lang. Wer dann auch noch aufrecht mit geradem Rücken unterwegs ist und die mit weniger als 90 Grad angewinkelten Arme parallel zum Körper aktiv schwingt, hat sich schon fast die optimale Lauftechnik der Spitzenläufer angeeignet.
Wer jetzt sagt, das sei doch kein Problem, der sollte es einfach ausprobieren und sich dabei filmen lassen. Eine Alternative wäre, mir beim Laufen zuzuschauen. Auch wenn ich mit der Vokuhila-Frisur noch nie etwas anfangen konnte. An einem leichtfüßigen und eleganten Laufstil arbeite ich seit Jahren. Na ja, Übung macht letztlich den Meister. Hoffentlich!

18 Gedanken zu “Vokuhila

  1. Lieber Rainer,

    das tut mir irgendwie leid, dass Du immer noch geplagt bist, die Daumen sind gedrückt 🙂
    Einfach barfuß oder mit Schuhen mit 0 mm Sprengung laufen, dann ist Vokuhila unabwendbar…aber wie immer…sehr wohl dosiert beginnen 😉

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,

      es ist mittlerweile zunehmend ärgerlich, dass ich derart ausgebremst bin. Aber was soll’s. Ich muss noch Geduld haben. Den schnellen Lauf in dieser Woche habe ich jedenfalls bereits abgesagt. Ich hoffe zumindest, dass es dann in der kommenden Woche nochmal klappen wird.

      Zum puren natural running bin ich zu ungeduldig. Ich werde deshalb weiterhin mit leichter Stütze und Sprengung unterwegs sein.

      Dafür, wie Du das mit der Umstellung durchgezogen hast, bewundere ich Dich.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  2. Lieber Rainer,
    oh Mist! Die Erkältung ist aber ganz schön anhänglich!!! 👿
    Das ist das Problem bei so gastfreundlichen Menschen, wie dir… da fühlen sich alle wohl und bleiben noch ein paar Tage länger! (Bei mir schauen sie, dass sie nach 2 Tagen wieder flüchten können! 😉 ) Aber es ist sicher vernünftiger, dich jetzt gut auszukurieren und beim Start dafür 100% fit zu sein! 🙂

    Vokuhila als Laufschritt sieht sehr hübsch aus… im Gegenteil zum Haarschnitt! 😆

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      eine interessante These. Dann muss ich mir überlegen, ob ich weiterhin so gastfreundlich bleibe … 😉

      Nein, diese Erkältung ist leider wirklich hartnäckig. Mir geht es noch immer nicht so gut, dass ich einen weiteren Lauf riskieren will. 😦

      In Sachen Laufstil und Haarschnitt sind wir einer Meinung.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  3. Ob Vokuhila oder Sitzläufer – Hauptsache laufen. Und in deinem Fall auch noch möglichst schnell – ich hoffe, dass das bald wieder geht, lieber Rainer! Diese Woche klappt’s vielleicht mit dem ruhigen Wiedereinstieg, dann nächste Woche mit mehr Power – und bis D’dorf bist du wieder fit und zugleich gut erholt.

    Liebe Grüße,
    Anne (die sich lieber nicht vorstellt, wie du mit haarigem Vokuhila aussehen würdest)

    Gefällt mir

  4. Das kommt dabei heraus, wenn ein Läufer angeschlagen ist !!

    Kannte das auch nicht, laufe trotzdem leichtfüßig, habe es auch nicht erlernen müssen, daher glaube ich, ist es am besten, so zu laufen, wie es einem gegeben ist. 😎

    Weiterhin gute Besserung ! 😎

    Gefällt mir

    • Danke Margitta,

      Ich hatte mich nach der Halsschmerzattacke wirklich wiedr gut gefühlt. Aber den Regen und die Kälte am Samstag hatte ich unterschätzt. 😦

      Du läufst so, wie es sein soll. Naturtalent eben. Aber das wissen wir ja alle.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  5. Lieber Rainer,

    zum Frisur kann nur eins dazu sagen – schlimm…!!! 😉

    Vorne kurz, hinten lang und kleine Schritte – auch ich arbeite seit länger an mein Laufstil und es wirkt! Immer wenn ich irgendwelche Problemchen bemerke weiß ich, dass ich wieder schlampig unterwegs bin… z.B. wenn mein Fuß zu sehr meckert oder ich das alte Läuferknie spüre…

    So ein Mist mit der Erkältung… 😦 ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung!!!

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

  6. Ich hoffe, in der Zwischenzeit hast du dich gebessert und bist wieder mit alter Power unterwegs…da will ich dir auch huldvoll verzeihen, dass ich beim Blogtitel natürlich sofort Bilder im Kopf hatte, die da nicht sein sollen 😉 Vokuhila und Schnauzbart!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s