Aus Fehlern lernen

mittwochlauf (5)

Fehler sind auch dazu da, es beim nächsten Mal besser zu machen. Das gilt für ale Bereiche des Lebens, den Laufsport inklusive. Insofern war der Mittwochslauf vor 14 Tagen lehrreich, als mir nach zehn Kilometern irgend jemand immer mehr Gewichte an die Beine hängte.

mittwochlauf (2)

Nichts gegessen, kein Wasser dabei, viele Höhenmeter und reichlich Hitze. Zumindest die letzten beiden Punkte trafen gestern Abend auch zu. Aber zu einem läuferischen Waterloo kam es nicht. Gegessen hatte ich ein Kleinigkeit. Und mein gut bestückter Trinkgürtel ermöglichte mir sogar das Comeback in die Rolle des Samariters: midLAUFcrisis rettet Lauffreunde vor dem Dörrpflaumensyndrom!

mittwochlauf (3)

Ein wunderbarer Lauf durch Niederwald und über die Kernscheider Höhen, der mit einem Sprint begonnen hat, weil der Schwertransport aus dem Baumarkt länger in dauerte als gedacht. Unser Terrassenbauprojekt steht an. Der freie Tag gestern diente dazu, Gräben für Fundamente zu ziehen und noch einige Dinge zu besorgen.

mittwochlauf (4)

Hatte ich schon geschrieben, dass mir heute alles weh tut … ?

Foto 1

Na ja, ich kann mich gleich ja wieder am Schreibtisch davon erholen. Und mit den Bildern von gestern Abend im Kopf wird dieser Tag gut zu bewältigen sein.

Foto 2

Euch allen einen schönen Sommertag!

Foto 3

16 Gedanken zu “Aus Fehlern lernen

  1. Es wird wieder gewerkelt am Hause Neubert. Irgendetwas wird bei Euch ja immer erneuert 🙂 Terrasse klingt ja nach Erholung und Entspannung… wenn sie dann fertig ist 😉

    Ihr seit ja schon ein richtige Horde. Und Du hattest für ALLE ❗ was zu trinken in Deinem Gürtel, Du Samariter? 😀

    Die prophezeiten Hitzetage nehmen mir etwas die Laufmotivation. Da heute aber mit 26° noch der kühlste Tag sein soll, werde ich mich nochmal auf die Laufsocken machen.

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Wenn die Terrasse fertig ist, dürft Ihr gerne zu Besuch kommen, um sie mal zu testen. Davor muss ich aber noch einige Schweißtropfen vergießen. 😉

      Für alle hatte ich natürlich nicht genügend Wasser dabei. Aber zumindest vier Leute aus dem Team haben mein Angebot gerne angenommen. Da sichert schon einer großer Schluck das sportliche Überleben.

      Hier in Trier herrscht bereits heute eine Affenhitze. Am Morgne ist es aber noch angenehm. 😀

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  2. Lieber Rainer,

    ich kann Deine Erschöpfung, den Durst und auch den Hungerast sehr gut nachempfinden, hatte ich doch gestern ein ähnliches Erlebnis beim Nachhauselauf aus der Praxis 😉
    Schön, dass Du noch den Retter spielen konntest, aber bei dem Wetter sollte man bereits auf Strecken ab 10 km etwas gegen den Durst mitnehmen.

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

  3. Tja, aus Fehlern wird bekanntlich auch MANN klug
    nicht immer
    aber immer öfter
    bei dir scheint es geklappt zu haben
    und es werden immer mehr in Trier um dich herum

    Sonnige Ostseegrüße 😎

    Sogar ich nehme, so ich laufen kann, bis zu meinem ersten Wasserhahn bei dieser Wärme noch zusätzlich eine kleine Flasche mit, die ich auch meist leere ! 😉

    Gefällt mir

  4. Auf Fehlern lernen ist eine gute Sache.
    Noch besser natürlich, wenn die Fehler gar nicht erst auftreten. 😉
    Eine schöne Runde hattet ihr da. Das einzige Manko wäre für mich wohl die Temperatur gewesen. Der Sommer – so schön er ist – ist besser zum Nichtstun geeignet. Und die Vorhersage lässt „schlimmes“ ahnen.
    Da bin ich momentan recht froh, dass ich keine langen Strecken laufen „muss“.

    Liebe Grüße
    Birthe

    Gefällt mir

  5. Lieber Rainer,

    mir kommt vor, solche Fehler mache ich immer wieder beim Laufen – mal zu wenig gegessen und immer öfters nehme ich mir vor nur eine kurze Runde laufen zu gehen und nehme kein Wasser mit – dann gefällt es mir doch so gut und ich verdurste halb weil die Runde immer länger wird durch den einen Schlenker nach dem anderen… aber irgendwann werde ich auch das lernen 😉

    Oh, ein Terassenprojekt – wie schön (wenn es fertig ist 😉 ) Das ist wie ein Umzug – da hat mir auch alles weh getan – viele ungewohnte „Übungen“. Der Lauf gestern Abend war doch eine sehr gute Entschädigung für die harte Arbeit – er sieht herrlich aus!!

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna,

      dass Du Deinen anstrengenden Umzug überstanden und die ersten Erkundungsläufe unternommen hast, habe ich in Deinem Blog gelesen. Jetzt kannst Du Deine neue Heimat hoffentlich richtig genießen.

      Bei Euch in den Bergen sollte es doch immer einen Bach in Reichweite geben. da stelle ich es mir mit der Versorgung gar nicht so schwierig vor. 😉

      Aber Du wirst berichten, worauf ich mich freue.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  6. Lieber Rainer,
    warst du mit einem Tankwagen am Gürtel unterwegs, dass du dieser großen Laufgruppe Wasser spenden konntest? 😉
    Das ist ja das tolle an Fehlern, das man später was davon hat. Mich ärgern am ehesten die, die ich öfters mache!! 😀

    Gefällt mir

    • Keine Sorge Doris,

      ich habe nicht alle versorgen müssen. Aber drei aus dem Team haben sich über einen Schluck aus der Pulle gefreut, bzw, hatten den bitter nötig.

      Fehler immer wieder zu machen ist in der Tat nervig. Aber irgendwann nervt das so, dass eine Verhaltensänderung nicht zu vermeiden ist. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  7. In weiser Voraussicht habe ich meinen Lauf in die frühen Morgenstunden verlegt. Gestern abend troff mir schon bei ein bisschen Gartenarbeit der Schweiß aus allen Poren, da will ich gar nicht wissen, wie es heute beim Laufen gewesen wäre.

    Der kluge Mann lernt aus seinen Fehlern – bei diesem Wetter nie ohne Wasser!

    Viel Erfolg beim Terrassebauen … habt ihr den Sonnenschirm über der Baustelle schon positioniert angesichts vorhergesagter 30+x Grad am Samstag? 🙄

    Liebe Grüße,
    Anne

    Gefällt mir

    • Liebe Anne,
      Sonnenschirm ist da. Allerdings hilft der bei diesen Temperaturen nicht mehr viel. Aber im Zweifelsfall wird die Arbeit eingestellt. Wir haben ja die ganze kommende Woche Zeit. Also ich nicht, aber mein Schwiegervater. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

      • Ich sollte heiraten. Vielleicht kriege ich dann auch einen handwerklich begabten Schwiegervater – mein Vater ist sehr hilfsbereit und packt gern zu, aber für handwerkliche Tätigkeiten ist er nicht zu gebrauchen. 😉

        Gefällt mir

  8. Aus Fehlern lernen ist immer gut. Und Du konntest damit gleich eine gute Tat vollbringen. Prima!
    Nicht gut – bei der Hitze ein Terassenprojekt. Puuuh, das wird anstrengend. Na ja, wenigstens dort die Getränkequelle immer in der Nähe.
    Gutes Gelingen und liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s