Belohnung

Ich muss es noch lernen, meine neuen beruflichen Freiheiten zu nutzen. So wie gestern: Nachdem die Sonne am Vormittag und frühen Nachmittag die Welt verzaubert, steigert sich die Lust auf einen Frühlingslauf auf der nach oben offenen Messskala bis auf höchste Höhen.

DSC05513

Also packe ich mein Laptop ein und verlasse am späten Nachmittag das Büro noch so zeitig, dass eine schöne Runde über den Petrisberg möglich ist. Zwar haben Wolken inzwischen den Himmel eingenommen. Aber auch ein paar Regentropfen nehmen mir nicht die Laune. Den Artikel, den ich noch schreiben will, kann ich später ja auch im Homeoffice dichten.

DSC05516

Nach zwei Tagen mit wenig Regen sind die Trails schon ein wenig trockener. Heute ist das aber egal. Ich habe die richtigen Schuhe an.

DSC05517

Ich laufe die Drachenrunde. Sie wird am 26. April beim Freundschaftslauf die kurze Distanz sein: zehn Kilometer lang, allerdings auf der ersten Hälfte mit einigen Höhenmetern. Dafür ist die Aussicht umso schöner. Wenn auch nicht an diesem Tag. Allerdings zeigt sich beim Blick vom Aussichtspunkt an der Sickingenstraße über der Eifel ein schmaler heller Streifen.

DSC05518

Ein Vorzeichen, denn einige Minuten treffen mich die Strahlen der Abendsonne mit so einer Wucht, dass ich nur frohlocken kann.

DSC05519

Alleine dafür hat es sich gelohnt, zwei Stunden Arbeit auf die Abendstunden zu verschieben.

DSC05521

11 Gedanken zu “Belohnung

  1. Hach, es geht doch fast nichts über gewisse Freiheiten in der Zeiteinteilung. Ich hab sie gestern ja auch nutzen können – leider war ich etwas zu spät dran und die Sonne hatte sich verkrümelt. Du hast ja wenigstens auf der Höhe noch ein bisschen was von ihr gehabt! 🙂

    Liebe Grüße,
    Anne

    Gefällt mir

  2. Ein Lauf zu dieser Stunde ist bei Dir ja wirklich etwas völlig neues 😀

    Ist doch cool ungewohnte Freiheiten für sich zu entdecken.

    Den Artikel dichten …. Irgendwie hatte ich schon häufiger den Verdacht, dass es sich bei Journalismus um Dichtung handelt :mrgreen:

    Liebe Grüße 😎

    Volker

    Gefällt mir

  3. Lieber Rainer,

    in der Tat eine schöne Belohnung und für so etwas lohnt es sich wirklich die Arbeit ein wenig zu verschieben!! 😀 Solche berufliche Freiheiten haben auf jeden Fall etwas Gutes!! und nach so einer Runde ist der Kopf wieder frei und es dichtet sich doch gleich viel besser 😉

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Das ist war, liebe Anna. Allerdings muss ich noch einen Weg finden, meine Jungs dann ruhig zu stellen. Für die ist es noch sehr ungewohnt, dass ich auch mal intensiv arbeiten muss, wenn ich zuhause bin. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  4. Hallo Rainer,
    oh ja, die Freiheiten im Job, wenn man sie denn hat, die sollte man nutzen und man sollte sich auch darüber freuen 🙂
    Ich arbeite ja ganz und gar im Homeoffice. Ich habe das Glück, das ich das Wetter zum Teil richtig gut ausnutzen kann. Meistens sind meine Mittagspausen 2-3 Stunden lang. 🙂
    Das ist wirklich sehr von Vorteil. Man muss dann natürlich dementsprechend morgens früh anfangen oder abends länger machen.
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

  5. Lieber Rainer,
    so eine flexible Arbeitszeiteinteilung ist wirklich Gold wert. Ich durfte ja 7 Jahre lang diese Vorteile genießen.
    Im Moment ist aber wieder das Gegenteil der Fall… dafür kann ich in Warte- oder Sitzzeiten auch mal ein paar Kommentare losschicken! 😀
    Der Sonnenuntergangsstrahl hatte es ja wirklich in sich!

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      ich lerne es auch noch, meine größere Freiheit im Bezug auf Zeiteinteilung zu nutzen. Muss nur aufpassen, dass insgesamt die Arbeitstage dadurch nicht noch länger werden 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  6. Lieber Rainer,
    mit flexibleren Arbeitszeiten tun sich ja ganz neue Möglichkeiten auf. Und die Jungs werden sich an die temporäre Nichtverfügbarkeit trotz Anwesenheit schon gewöhnen.
    Bin mal gespannt, welche Strecken es letztendlich werden beim Freundschftslauf. Habt ihr die Siedlung der Domäne mit dabei? Da kam ich gestern durch und es ist immer wieder schön.
    Liebe Grüße
    Birthe

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s