Schnee schnuppe(r)n

Der erste Tag, an dem ich das Gefühl habe, es wird besser. Weniger Schmerzmittel und dennoch weniger Schmerzen.

DSC00367Auch nach Trier ist der Winter noch einmal zurückgekommen und hat die Stadt am Morgen in ein weißes Kleid gehüllt. Der Himmel flockt den ganzen Tag aus. Allerdings taut in den hellen Stunden mehr als hinzukommt.

DSC00366Ein Spaziergang muss heute möglich sein. Das hatte ich mir schon gestern vorgenommen. Die Decke soll mir nicht auf den Kopf fallen.

DSC00372Am späteren Nachmittag ist es dann soweit. Meine bessere Hälfte war schon schwimmen und streikt angesichts der stetig fallenden Flocken. Also werfe ich mich in wetterfeste Montur – unter die gelbe Jacke einen dicken Fleece – und stiefle los.

DSC00369Fast automatisch biege ich in Richtung Weinberge und Petrisberg ab.

DSC00374Schon nach wenigen Höhenmetern präsentiert sich der erste Weg komplett schneebedeckt. Ich habe extra die Kontaktlinsen eingesetzt, um die weißen Flocken im Gesicht spüren zu können. Und in den Augen, ganz wie Volker, der ungefähr zur selben Zeit in Oldenburg unterwegs sein muss. Der Gute widmet mir seinen Lauf! Danke dafür! Dass es ihm Spaß gemacht hat, nehme ich mal als gutes Omen.

DSC00375Und nun freue ich mich über die vielen schönen Sinneseindrücke, die mich immer wieder meine kleine Kamera zücken lassen.

DSC00378Hinauf, am Turm Luxemburg vorbei.

DSC00379Für den Schneemann musste schon ganz schon reichlich das Umfeld abgekratzt werden.

DSC00381Das Wasserband präsentiert sich wie fast immer irgendwie surreal, fast wie aus dem Katalog für fleißige Bausparkassenkunden.

DSC00382Auf dem Panoramaweg vorbei an der Windharfe, dann wieder auf sich windenden Pfaden hinunter ins Tal.

DSC00383DSC00386DSC00380Das ist mein Laufrevier. Der Schnee zeichnet die vielen Varianten weiß in die Hänge.

DSC00387DSC00388Auch wenn schon eine Stunde vergangen ist. Ich kann nicht widerstehen und biege in meinen Lieblingstrail ab.

DSC00389Das schönste Naturkunstwerk des Tages präsentiert sich in Form einer von Schneeflaumen bedeckten Flechte.

DSC00391Und auch meine Lieblingseiche am Petrisberg präsentiert sich einmal mehr beeindruckend.

DSC00392Ein Spaziergang von 90 Minuten … Schön war’s! Hoffentlich nicht zu viel. Bald werde ich hier wieder flotter unterwegs sein.

 

14 Gedanken zu “Schnee schnuppe(r)n

  1. Hallo Rainer,
    na das liest sich doch schon recht vielversprechend.
    Aber sag mal, was hat deine Frau denn vor? Gestern laufen, heute schwimmen…?
    Viele Grüße
    Karina

    Gefällt mir

    • … Und sie fährt an jedem Tag mit dem Rad zur Arbeit … Ist ja fast wie ein Triathlontraining, gell?
      Aber sie hat nichts Derartiges vor. Ich weiß zumindest nichts davon.

      Mir geht es langsam besser. Muss aber aufpassen, dass ich’s nicht übertreibe. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  2. Hallo Rainer,

    schneetechnisch haben sich Trier und Oldenburg heute sehr geähnelt.

    90 Minuten an der frischen Luft, das hast Du Deiner besonderen Fitness zu verdanken.

    Ein Spaziergang bietet in seiner „Langsamkeit“ ganz andere Blicke für Details als ein Lauf, das beweisen Deine Bilder eindrucksvoll.

    Waren wir zur gleichen Zeit unterwegs? Ich bin um 15:30 gestartet 😉

    Das liest sich alles schon sehr gut, lieber Rainer. Mach weiter so!

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Ich war eine Stunde später unterwegs.

      Ja, es geht jetzt voran. Der Spaziergang hat mir gut getan, auch wenn ich merke, dass danach die Schmerzen etwas zugenommen haben. Aber nicht so schlimm, dass ich mir Sorgen machen müsste.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  3. Gleich 90 Minuten?! Klasse, lieber Rainer, es geht (endlich) aufwärts! Und weil’s so schön war, hat der Winter über Nacht Schneenachschub produziert und du kannst das Ganze heute wiederholen! 🙂

    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt mir

    • Ja, war vielleicht etwas zu lang. Aber es war einfach zu schön.
      Das mit dem Nachschub über Nacht ist ja so eine Sache. Jetzt regnet es. Das erzeugt nur Matsch und Hochwasser. Entweder richtig Winter, oder Frühling. Diese Grenzwetterlage ist nicht so wirklich schön.

      Einen Spaziergang werde ich heute sicher auch wieder machen. Aber keine 90 Minuten 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  4. Ja, ja, das ist die Gefahr, dass man sich vor lauter Freude über den dahin schmelzenden Schmerz gleich übernimmt, besonders bei aktiven Männern, gell ? Aber wir werden dich alle im Auge behalten, dass das nicht passiert – big sister is watching you !!!!!
    Aber ein Spaziergang kann auch Spaß machen, wie man sieht und liest – vor allem bei frisch gefallenem Schnee.

    Halte durch, bald ist alles, aber auch alles Schnee von gestern !! *trostspendeunderneutübershauptstreichle *

    Gefällt mir

    • Danke – big sister – für die Ermahnung. Ich werde mich zurückhalten. Schließlich will ich so schnell wie möglich wieder zusammenheilen.

      Danke erneut für die „Wohligesgefühlerzeugstreicheleinheit“

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  5. Lieber Rainer,

    ich hoffe Du machst weiter gesundheitlich Fortschritte und übst Dich in Geduld. So ein Spaziergang ist doch auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung, lass es weiter langsam angehen, gell 😉

    Salut
    Christian

    PS: Tolle Bilder, da lag ja noch richtig Schnee, bei uns in den Tälern ist fast nichts mehr vorhanden.

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,
      danke für Deine mahnenden Worte. Ich werde sie berücksichtigen bzw. habe dies schon getan. Heute kein langer Spaziergang. Ich schone mich. Es geht auch schon weitgehend ohne Schmerzmittel. Lediglich der Gang aufs Örtchen ist noch eine Tortour. Aber auch das wird sich bessern.
      Danke für das Lob im Bezug auf die Fotos. Die Natur ist immer schön. Man muss nur hinsehen.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  6. Hallo Rainer,
    manchmal muss man durch unangenehme Dinge zu seinem Glück gezwungen werden. Ich denke, die Zwangspause und der erholsame Spaziergang werden deiner Form nur gut tun (Regeneration). Weiterhin gute Besserung!

    Gruß
    Harald

    Gefällt mir

  7. Hauptsache raus an die frische Luft! WEnn es mit dem Laufen noch nicht klappt, dann eben wieder eine Gangart runterschalten und gehend die Umgebung genießen. Obwohl – nach deinem neuen Post bin ich mir nicht sicher – läufst du schon wieder oder sprach da „nur“ die Vorfreude darauf aus dir?
    Lieben Gruß, Doris

    Gefällt mir

    • Liegst Du noch, oder läufst Du schon? … Na ja, weder noch. Ich habe mal einen kurzen Lauf probiert. Aber das geht noch nicht gut. Werde wohl in den nächsten Tagen doch beim Spazierengehen bleiben.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s