Wida dahoam!

So schnell vergeht eine Woche! Der Nussbaum im Garten hat ganz schön Blätter gelassen. Herbstzeit! Auch in den Lenker Alpen, wo die Kühe mittlerweile aus der Höhe in die erste Etage umgezogen sind. Die Sommerweiden dürfen nun noch einmal bis zur letzten Heuernte ruhen. Und dann wird der erste Schnee die schöne Bergwelt in eine weiße Wunderwelt verwandeln.

Fast surreal: die Engstligenalp

Glück hatten wir mit dem Wetter, das sich nur an zwei Tagen von der nicht so sonnigen Seite zeigte. Dass sich der Wetterumschwung zur neuen Woche mir starkem Wind ankündigte, hat mir allerdings leider eine kleine Erkältung beschert. Der Hals kratzt, und irgendwie wird mir heute nicht richtig warm. Der eigentlich geplante Montagslauf mit dem Lauftreff fällt also aus. Vielleicht klappt es ja am Mittwoch.

Ich darf diese Woche noch Zuhause bleiben. Herbstferien in Rheinland-Pfalz. Der Garten freut sich auf die Endvegetationsbehandlung. Und es gibt auch noch allerlei Schriftkram, der zu erledigen ist.

Kurzer Lauf im Färmeltal

Neben Wanderungen, Schwimmbad und Klettersteig hat es in der vergangenen Woche Aktivurlaub immerhin noch zu zwei Alpinläufen gereicht. In den Bergen ist jeder Lauf ein besonderes Erlebnis, der nicht im Tal bleibt. Prädikat: Unbedingt empfehlenswert!

Leider konnte ich nur den kurzen der beiden Läufe aufzeichnen. Wer sich also einen Eindruck vom Färmeltal machen will:

Färmeltallauf

 

11 Gedanken zu “Wida dahoam!

  1. Fürs nächste Jahr habe ich mir auch fest vorgenommen in die Berge zu fahren. Da ich Jens dazu nicht bewegen kann, werde ich eben alleine fahren.

    Einen schönen Urlaub durftet Ihr offensichtlich verleben und dann noch eine ganze Woche frei, Neeeiiiid.

    Wie läuft es sich in den Bergen, kommt man schneller aus der Puste?

    Was die Erkältung angeht, kuriere Dich ordentlich aus. Dich treibt nichts!

    Liebe Grüße vom kränkelnden Volker

    Gefällt mir

    • Lass Dir die Berge nicht entgehen. Es lohnt sich in jedem Fall.

      Wie es sich da läuft? Na ja, bergauf langsamer und mit höherer Herzfrequenz. Das ist schon etwas anders als im Flachland. Aber wenn man erst enmal oben ist, ist es einfach nur genial. Und der Weg bergab ist die reinste Wonne.

      Hüstel, gute Besserung auch Dir!

      Rainer 😎

      Gefällt mir

  2. Mmmmhhh… beim Bild der Engstligenalp packt mich doch richtig das Fernweh (oder heißt es in diesem Falle Bergweh?) Tja, die Urlaubsplanung für das kommende Jahr wird sich dem wohl beugen müssen :D.
    Danke für die tollen Eindrücke, Doris

    Gefällt mir

    • Hallo Doris. Das ist eine gute Entscheidung. Und den Klettersteig dort kann ich in jedem Fall auch sehr empfehlen. Fürs Bergweh gibt’s in den komenden Tagen noch einige schöne Impressionen. Versprochen!

      Das mache ich gerne!

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  3. Hollaradijuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu – da isses wieder der Schwizzer Bua – sang- und klanglos von der Szene verschwunden – sang- und klanglos wieder in die Szene zurück gekehrt. Ja, es fehlt schon was – auch in der Szene.

    Du musst jetzt fleißig kommentieren, denn bei meinen Statistiken erscheinst du gar nicht mehr, alle anderen, viel Fleißigeren haben die längst überholt. Was sagt uns das ??

    Hast ja noch Ferien – schon wieder – warst doch gerade erst in Urlaub – so lange ist das ja nun auch nicht her.

    Willkommen zurück ! 😎

    Gefällt mir

    • Na ja, ich hatte mich doch ordnungsgemäß abgemeldet … In der Schweiz hatte ich keinen Onlineempfang. Aber das war gar nicht schlecht, Computer und Smartphone mal ein paar Tage nicht anzufassen.

      Ich war erst im Urlaub? Nein, das waren einige freie Tage, die von Sonntagsdiensten bei mir ja reichlich anfallen.

      Aber jetzt bin ich wieder da und werde im Kommentarranking sicher wieder etwas aufsteigen. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

      Gefällt mir

  4. Da hat’s ja schon wieder Berge. Hohe Berge. Sehr hohe! Und die läuft der Rainer hoch und runter! 😉

    Klingt nach einem erholsamen Urlaub in wunderschöner Umgebung, dazu noch WWW-frei, herrlich! Wie schade, dass dein Immunsystem dich jetzt im Stich gelassen hat, wo die freien Tage noch Gelegenheit zum Laufen bieten würden. Aber vielleicht ist der Spuk ja bald vorbei und du kannst die Tage doch noch nutzen.

    Gute Besserung und liebe Grüße
    Anne

    Gefällt mir

    • Danke, Anne. Mich hat’s doch etwas heftiger erwischt. Na ja, dazu hat man wohl in dieser Zeit Urlaub … Aber was soll’s, der Körper nimmt sich auch mal ne Auszeit. Das wird schon wieder. Und die Berge können warten 😉

      Liebe Grüße

      Rainer 😎

      Gefällt mir

  5. Lieber Rainer,
    das macht Lust und Appetit und umso mehr freu ich mich auf das kommende Wochenende, zwar nicht alpin, aber Schwarzwald ist auch nicht schlecht 😉
    Du mauserst Dich noch zum echten Bergläufer, die Bilder sprechen für sich bzw. Dich. Der nächste Bergurlaub kommt bestimmt für Dich

    Salut
    Christian

    PS: Ohne Captcha? Ist ja richtig komfortabel 😉

    Gefällt mir

    • Schwarzwald ist auch toll. Ich erinnere mich da an einen Lauf im Februar. Wunderbar, nur etwas kalt 😉 Ich bin schon jetzt gespannt auf deine Erzählungen.

      Ja, kein Code mehr. Margitta hat keine Ruhe gegeben, bis unsere IT einen Weg gefunden hat, das Spamproblem auch so zu lösen. Find‘ ich gut!

      Liebe Grüße

      Rainer 😎

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s