Genuss – mit nicht ganz leichten Beinen

Heute morgen konnte ich mir noch nicht vorstellen, dass eine ruhige 15er Runde heute Spaß machen könnte. Dafür waren die Beine einfach zu schwer. Also: erst einmal wieder einige Stunden Malerarbeiten in den Kinderzimmern der Jungs.

Als die Sonne am Nachmittag immer noch prächtig vom Himmel lacht und die Temperaturen noch immer frühlingshaft warm sind, gibt es aber keine Ausrede mehr. Ruhige 15 km im 5:30er Tempo stehen auf dem Trainingsplan. Das ist genau das Richtige für die Pellinger Runde: viel Wald, viel Landschaft, da dürfen auch mal wieder die Trabuco zum Einsatz kommen.

Hier einige Impressionen:

Und jetzt Bayern gucken…

8 Gedanken zu “Genuss – mit nicht ganz leichten Beinen

  1. Eine tolle Strecke hast du dir wieder ausgesucht – bei dem Sonnenwetter auf der Höhe zu laufen, ist einfach ideal!

    Viel Spaß noch beim Malern – Ende in Sicht?
    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt mir

  2. Ihr habt weiterhin den Frühling, freut Euch. Da kommt doch so ein Entspannungsläufchen im 5:30iger Schnarchtempo gerade recht 😉

    Irgendwie sieht es bei Euch auch viel mehr nach Frühling aus.

    Gruß aus dem gruselig grauen Oldenburg
    Volker

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s