Keine Beißhemmungen

Ein wenig hat es heute Morgen schon geschmerzt, sich an den Trainingsplan zu halten: Kein Lauf! Und das bei dem Wetter!

Aber ich werde stark sein und das Experiment zu Ende bringen. 13 Wochen Trianing nach Plan.

  • 5 Minuten Aufwärmen
  • 15 Minuten Koordination für Fortgeschrittene
  • 30 Minuten Rumpfstabi-Übungen
  • 3×15 Wiederholungen pro Seite einbeiniges Wadenheben.
  • Stretching und Black Roll

Das stand an. Balancepad und Isomatte also wieder im Einsatz. Je frühlingshafter es wird, desto schwieriger fällt es, nicht zu laufen, sondern den Körper zu stählen. Für beides habe ich leider zu wenig Zeit.

Frühlingsgefühle auch beim Blick auf die noch überschaubare aber prächtige Blütenpracht im Garten. Da war dann klar, wovon die neue Laufkolumne handelt, die morgen in unserer Regionalzeitung Trierischer Volksfreund erscheint.

Hier der Text:

Keine Beißhemmungen

Läufer sind mutige Menschen. Wenn Bäume ausschlagen und Knospen schießen, haben sie besonderen Spaß an der Bewegung in freier Natur.
Der Frühling ist da. Darüber können auch die frostigen Temperaturen am Morgen nicht mehr hinwegtäuschen. Sonne pur – die lange Variante der Laufhose bleibt ab sofort wieder im Schrank. Dreiviertel lang und über kurz oder lang definitiv kurz ist angesagt. Halstücher werden verräumt. ebenso die Handschuhe … na gut, die dürfen für die frühen und späten Stunden des Tages noch bereitliegen.
Blasse Waden blenden ab sofort Gassigeher, die von ihren Vierbeinern durch die erwachende Natur gezogen werden. Noch in dicke Mäntel gehüllt, beobachten sie die alljährlich sich wiederholende Verwandlung der schnelleren Weggefährten mit freundlichem Interesse.
Diese wiederum passieren mit großer Aufmerksamkeit Hundeführer und Tier. Wie werden die hechelnden Fangzahnträger auf die neuen, bunten Schuhe reagieren? Aber viel wichtiger ist ja die hübsche Joggerin, die endlich wieder Form zeigt.
Frühlingsgefühle – höchste Zeit, dem Winterspeck den Kampf anzusagen. Dreimal 30 bis 60 Minuten laufen pro Woche soll die beste Dosis sein, um gesund fit zu werden. Zudem ist die Fortbewegung im Laufschritt – auch das ist wissenschaftlich bewiesen – wesentlich effektiver sprich Körperfett killender sein als schnelles Gehen. Aber selbst das ist viel besser, als nichts zu tun. Also auf , Ihr Zögerlichen! Schluss mit dem Winterschlaf! Läufer sind mutige Menschen: Sie zeigen ihrem inneren Schweinehund die Zähne.
laufen@volksfreund.de

 

7 Gedanken zu “Keine Beißhemmungen

  1. Läufer sind mutige Menschen – aha !!
    Winterspeck ? Was’n das ?

    Ach ja, ist ja schön, wie du versuchst, Menschen zu motivieren, nicht zuletzt, weil viele nach der grauen Winterzeit ein schlechtes Gewissen haben, ich wünschte, dein Ruf würde überall erhört – und nicht nur in Trier !!

    Wie werden die Hunde auf die bunten Schuhe reagieren ? Gar nicht, jedenfalls ich habe noch keine Veränderung ihres Verhaltens wegen meiner schockierenden Farben bemerkt, sie verhalten sich genauso wie sonst auch – zum Glück !

    Morgen darfst du wieder raus.

    Ein wenig beneide ich euch schön wegen des Frühlings, der bei uns noch immer auf sich warten lässt, aber ich kann warten…… 😉

    Gefällt mir

    • Du hast sicher bemerkt, dass ich versuche, nicht zu sehr eine Expertenkolumne zu schreiben. Die Gefahr besteht, je mehr ich mich dem Thema verschreibe.

      Winterspeck kenne ich auch nicht. Das bekomme ich spätestens morgen vermutlich auch mit einem ironischen Unterton zu hören. Aber wir beide sind im Bezug auf BMI und Körperfett sicherlich nicht Teil einer Bevölkerungsmehrheit.

      Seit wir in kontakt stehen, beobachte ich übrigens immer auch, wie das Wetter an der Ostsee ist. Am Wochenende wird es demnach spätestens besser. Und wir bekommen von Südwesten Regen. Dann werde ich mich wieder an Deinen Bildern erfreuen.

      Liebe Grüße
      Rainer 8)

      Gefällt mir

  2. Du bist soooo tapfer! Nicht laufen dürfen und dann wegen der Eiseskälte (vermutlich) auch noch drinnen gymnastizieren zu müssen, ist wirklich eine Strafe angesichts der herrlichen Frühlingswetters, das sich inzwischen eingestellt hat. 😦

    Deine Kolumne beschreibt plastisch und treffend den Wandel der Läuferjahreszeit und die Gedanken, die uns dabei umtreiben. Allerdings überlege ich ernsthaft, für den (sicherlich bewusst doppeldeutigen) Spruch über „die hübsche Joggerin, die endlich wieder Form zeigt“ eine großzüge Spende in die Macho-Kasse einzufordern! 😉 Alternativ könnte ich mir eine hübsche Retourkutsche überlegen – die Rückansichten männlicher Läufer sind ja auch immer wieder einen sexistischen Spruch wert! 😆

    Liebe Grüße – den Mutigen gehört die Welt!
    Anne

    Gefällt mir

    • So ist es, liebe Anne. Dieser Satz ist ganz bewusst gesetzt. Die Kolumne erscheint schließlich im Sportteil 😆

      Und ich kann ja schlecht schreiben, dass ich anderen Jungs auf die Figur schaue. Höchstens auf die Waden 😉

      Liebe Grüße – und danke für Dein Mitleid
      Rainer 8)

      Gefällt mir

  3. Den Gefahren beim Laufen im Frühling war ich mir bislang garnicht bewußt. Boh, was bin ich für ein Kerl, dass ich mich trotzdem traue 😀

    Apropos Kerl: Also ich habe da nicht so Probleme mit den Jungs auf die Figur und auf die Waden zu schauen 😉

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

  4. Pingback: Pilates

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s