Frühlingsboten

Ganz die Beine still halten kann ich nur sonntags. Ein Ruhetag unter der Woche bedeutet deshalb eher: Alternativprogramm.

Da der nebel heute morgen wieder mächtig ins Tal drängte, habe ich vom Spaziergang abgesehen, stattdessen 45 Minuten Rumpfstabi auf der Gymnastikmatte absolviert und dabei neidisch im Frühstücksfernsehen das Traumwetter in Ruhpolding betrachtet. Berge, Sonne, Schnee. Das würde mir bei allen Frühlingsgefühlen Spaß machen.

Aber das Thema Skifahren ist für dieses Saison abgehakt. Nur drei Tage auf den geliebten Brettern. Das ist ein Negativrekord.

Dafür freue ich mich über jedes Pflänzchen, das sich im Garten regt. Die ersten Krokusse sind da. Es geht voran 🙂

6 Gedanken zu “Frühlingsboten

  1. Die Krokusse blühen bei uns auch schon 🙂

    Neidisch auf Schnee könnte ich nicht sehen, ich will das Zeug jetzt definitiv nicht mehr haben 😉 Allerdings bin ich ja auch kein Skiläufer…

    Liebe Grüße
    Volker

    Liken

  2. Spaziergang – alternativ ? Das kann ich mir für mich nur vorstellen, wenn ich krank bin, entweder Ruhetag oder nicht, an einem Ruhetag ruhe ich, gibt es auch kein Krafttraining.

    Aber dafür DARFST du ja morgen schon wieder auf die Piste – Gott sei Dank – um am Sonntag endgültig zu ruhen.

    Ach ja, das Wetter soll auch wieder abkühlen – bis dahin genießen wir den Frühling, der naturgemäß bei uns noch nicht so weit ist wie bei euch, von wegen Frühlingsboten, die mich so freundlich anlächeln !! 😉

    P.S. Ohne Ski fahren kann man auch leben, ich habe es einige Male versucht, ich laufe auch lieber ohne Bretter an den Füßen ! 😉

    Liken

    • Wieder ein mahnender Zeigefinger von meinem laufenden Ultragewissen… Ein wenig Rumpfstabi wird doch nicht schaden. Ich habe auch gaanz wenige Übungen für die Beinmuskulatur gemacht 😉

      Bei euch da ob soll es ja wieder richtig frisch sein. Vielleicht sogar Schnee! Das sagen zumindest die Wetterfrösche. Brrrr, mich fröstelt. Aber auch an der Mosel sind ab Sonntag wieder niedrigere Temperaturen angesagt. Wenn dann die Sonne scheint, macht mir das alelrdings nichts aus.

      P.S.: Das ist mal ein Punkt, an dem wir nicht auf einer Wellenlänge liegen. Wenn Wetter, Schnee und Gelände passen, ist Skifahren einfach der Maß aller Dinge. Dafür pausiere ich dann auch gerne mal in Sachen Laufen. 😉

      Liken

  3. So ein wenig Rumpfstabi kann bestimmt nicht schaden … du bist sooo tapfer, was das angeht! Morgen darfst du ja wieder auf die Piste und hast dabei hoffentlich nnicht so herbstliche Bedingungen wie heute. Ich will jetzt „richtigen“ Frühling! 😎

    Liebe Grüße
    Anne

    Liken

    • Danke, dass du mir Mut zusprichst. Und danke fürs Daumendrücken. Aber das wird morgen in jedem Fall ein schöner Lauf. Und ich werde dabei ausprobieren, wie es sich mit Trinkrucksack anfühlt. Mehr dazu dann morgen oder übermorgen an dieser Stelle.

      Dir viel Ruhe und Erholung!

      Rainer 8)

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s